Marc Bischofberger
Club: Oberegg
Skicross
Team
26.01.1991
177 cm
84 kg

Wettkämpfe
3
6
4

Letzte Resultate

13.
Rang
21.03.2021
Ski Cross
World Cup
  Veysonnaz
20.
Rang
13.03.2021
Ski Cross
World Cup
  Sunny Valley
7.
Rang
27.02.2021
Ski Cross
World Cup
  Bakuriani
6.
Rang
20.01.2021
Ski Cross
World Cup
  Idre Fjäll
1.
Rang
23.02.2020
Ski Cross
World Cup
  Sunny Valley
33.
Rang
01.02.2020
Ski Cross
World Cup
  Megeve
28.
Rang
26.01.2020
Ski Cross
World Cup
  Idre Fjäll
23.
Rang
25.01.2020
Ski Cross
World Cup
  Idre Fjäll
8.
Rang
18.01.2020
Ski Cross
World Cup
  Nakiska
23.
Rang
21.12.2019
Ski Cross
World Cup
  Innichen
Weitere anzeigen
Resultat Datum Kategorie Ort Disziplin
13
21.03.2021World Cup  Veysonnaz Ski Cross
20
13.03.2021World Cup  Sunny Valley Ski Cross
07
27.02.2021World Cup  Bakuriani Ski Cross
06
20.01.2021World Cup  Idre Fjäll Ski Cross
01
23.02.2020World Cup  Sunny Valley Ski Cross
33
01.02.2020World Cup  Megeve Ski Cross
28
26.01.2020World Cup  Idre Fjäll Ski Cross
23
25.01.2020World Cup  Idre Fjäll Ski Cross
08
18.01.2020World Cup  Nakiska Ski Cross
23
21.12.2019World Cup  Innichen Ski Cross
Top-10-Quote
40/121

Weltcup Gesamtwertung

1.
Rang
Saison 2018
Ski Cross
World Cup

Sportinfo

FIS-Nummer2528452
KaderNM
Beigetreten in SaisonSaison 2016
TrainingsgruppeSkicross

Ausrüster und Sponsoren

SponsorAppenzeller Bier alkoholfrei

Favoriten

Val Thorens
Mexikanisch/Italienisch
Appenzeller Bier alkoholfrei
Guns`n`Roses
django unchained
Kiten, Ballsportarten, Motorrad fahren,Biken

Newsroom

Spektakuläre Sprünge und Action pur beim Red Bull SuperSkicross in Andermatt
Ein Höhepunkt zum Saisonende: Bei perfekten Bedingungen lieferte sich die internationale Skicross-Elite in Andermatt auf einer Strecke mit noch nie zuvor gesehenen Obstacles und einem neu entwickelten Rennformat packende Wettkämpfe. Bei den Männern entschied der Kanadier Reece Howden in einem Fotofinish das Rennen für sich. Bei den Frauen musste sich Fanny Smith knapp der Schwedin Sandra Näslund geschlagen geben.
Red Bull SuperSkicross: Ein fulminantes Saisonende
Am 27. März 2021 treten Top-Athleten aus dem Skicross World Cup bei einem aussergewöhnlichen Rennen gegeneinander an – zu überwinden gilt es eine Rennstrecke mit zwei unterschiedlichen Linien und noch nie zuvor gesehenen Hindernissen. Dieser neue Wettkampf ist garantiert ein Höhepunkt der Saison – sowohl für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen als auch für das Fernsehpublikum.
Selektionen für die Cross-Weltmeisterschaften 2021
Im Hinblick auf die Cross-Weltmeisterschaften in Idre Fjäll (SWE) hat Swiss-Ski die Selektionen vorgenommen.
Marc Bischofberger
Marc Bischofberger
via Facebook

Leider verpasse ich den Saisonstart und kann am Heimrennen nicht teilnehmen. Ich habe mich beim Training an der Schulter verletzt. Ich bin positiv und setzte alles daran schnellstmöglich wieder im Startgate zu stehen.

Danke an meine Sponsoren, Familie, Freunde/Fans und Team für das Vertrauen und die Unterstützung auch in schwierigen Zeiten.

Viel Glück allen Crosser/innen beim Saisonauftakt und Hopp Schwiz

Marc Bischofberger muss nach Schulterverletzung pausieren
Zwangspause für Marc Bischofberger: Der 29-jährige Skicrosser muss aufgrund einer Schulterverletzung pausieren.
Marc Bischofberger
Marc Bischofberger
via Facebook
Marc Bischofberger
Marc Bischofberger
via Facebook

Cooler Bericht im Liechtensteiner Vaterland

Marc Bischofberger
Marc Bischofberger
via Facebook

Thanks @head_ski for the best moments in my career so far

Programmänderung beim Ski- und Snowboardcross-Weltcup in Veysonnaz
Grosses Cross-Spektakel zum Saisonabschluss: Die weltbesten Skicrosser reisen mit der Snowboardcross-Elite vom 13.-14. März 2020 zum FIS Weltcup-Finale nach Veysonnaz – und Fanny Smith kann am Samstag im Rennen um den Gesamtweltcupsieg ein Wörtchen mitreden.
Marc Bischofberger
Marc Bischofberger
via Facebook