Swiss-Ski
Ski Alpin

Mit viel Risiko ins letzte Oerlikon Swiss Cup Rennen

Zurück
Die U21 Tagessieger: 1. Arnaud Boisset, 2. Gianluca Amstutz, 3. Fadri Janutin

Am letzten Oerlikon Swiss Cup Rennen der Saison schafften es einige Athleten nicht ins Ziel. Darunter auch die besten U21-Slalomfahrer, weshalb es einen neuen Tagessieger gab: Arnaud Boisset. In der Kategorie U18 hingegen setzten sich die beiden Dominatoren der Saison durch.

135 gestartet, 45 im Ziel. Nicht viele Nachwuchsathleten fuhren am letzten Rennen der Saison über die Ziellinie. Der Slalom in Zinal forderte den Männern noch einmal alles ab. Einerseits bereitete die schwierige Kurssetzung den Athleten Mühe, anderseits nahmen sie aber auch viel Risiko auf sich, um letzte Punkte zu gewinnen.

So schieden die Favoriten, Semyel Bissig, Maurus Sparr oder Matthias Iten, allesamt aus. Dies machte den Weg frei für andere, für Arnaud Boisset. Im letzten Rennen der Saison holte er sich den ersten Sieg. Sein bestes Resultat am Oerlikon Swiss Cup war bisher ein zweiter Platz im Riesenslalom Anfang Jahr. Boisset gewann 21 Hundertstel vor Gianluca Amstutz und 55 vor Fadri Janutin. Aufgrund der Ausfälle änderte sich auch nichts mehr in der Gesamtwertung: Maurus Sparr gewann den U21 Oerlikon Swiss Cup mit drei Punkten Vorsprung auf Matthias Iten und 43 Punkten auf Semyel Bissig.

Konstante Leistungen bei den Männern U18

Nicht Neues gab es bei den Männern U18. Einmal mehr gewann Fadri Janutin. In allen Riesenslalom und Slalom stand er in dieser Saison zuoberst auf dem Podest. Und trotzdem reichte es ihm nicht für den Gesamtsieg. Diesen holte sich Joel Lütolf, der zwar nur zwei Oerlikon Swiss Cup gewinnen konnte (Kombination und Super-G), aber fast immer auf Platz zwei, hinter Fadri Janutin, fuhr. So auch im letzten Rennen in Zinal. Lediglich fünf Hundertstel fehlten Lütolf für den perfekten Saisonabschluss. Die beiden distanzierten die Konkurrenz deutlich: Florian Kunz auf Rang drei verlor 3.39 Sekunden. Auch in der Gesamtwertung der U18 Oerlikon Swiss Cup sind die beiden eine Klasse für sich. Mit 730 Punkten gewinnt Joel Lütolf die Gesamtwertung, vor Fadri Janutin mit 696 Punkten. Florian Kunz, sicherte sich dank des dritten Platzes im dritten Rennen auch Rang drei in der Gesamtwertung.

Letztes Frauen Rennen auf dem Corvatsch

Von den zwölf Oerlikon Swiss Cup Rennen der Männer pro Kategorie konnten alle, bis auf den gestrigen Riesenslalom der U21 Männer durchgeführt werden.

Auch im Duell der Frauen findet am kommenden Donnerstag, 12. April das letzte Rennen auf dem Corvatsch bei Silvaplana statt.

Rangliste Zinal

Gesamtklassement U18
Gesamtklassement U21