Swiss-Ski
Ski Alpin

Lütolf und Michel feiern U18-Schweizermeistertitel

Zurück
Joel Lütolf gewann vor Alexis Monney und Leo Monnier.

Zum Abschluss der Junioren Speed-Rennen auf dem Stoos fand am Dienstag die Junioren Schweizermeisterschaft im Super-G für die U18-Athletinnen und -Athleten statt. Joel Lütolf und Melanie Michel konnten das Rennen für sich entscheiden.

Auf dem Stoos standen in den letzten Tagen spannende Rennen für die Nachwuchsathleten an. Nachdem am Sonntag in der einzigen Abfahrt des Oerlikon Swiss Cup um den Schweizermeistertitel gekämpft wurde, ging es zwei Tage später im Super-G ebenfalls darum, die schnellsten Nachwuchsfahrer der Schweiz zu küren. Der Skiclub Muotathal und die Bergbahnen Stoos sorgten dafür, dass auch für dieses Rennen alles bereit war. Dabei konnten sie und die Athleten das Wetterglück in Anspruch nehmen. Bei minus 2 Grad und leicht bewölktem Himmel wurde um neun Uhr der Super-G eröffnet. Auf der verkürzten Abfahrtstrecke der Vortage steckten die Kurssetzer einen attraktiven Super-G. 28 Richtungsänderungen und gut 370 Höhenmeter galt es zu meistern.

Gleiches Podest wie in der Abfahrt – nur andere Reihenfolge

Melanie Michel und Joel Lütolf bewältigten den Kurs am schnellsten von den U18-Athletinnen und -Athleten und kürten sich zu den Junioren-Schweizermeistern. Für Melanie Michel war es der zweite Podestplatz, nachdem sie zwei Tage vorher in der Abfahrt bereits Vize-Schweizermeisterin wurde. Auch die anderen beiden Athletinnen auf dem Podest, gewannen bereits in der Abfahrt eine Medaille: Chiara Bissig fuhr nach dem dritten Platz in der Abfahrt im Super-G auf Platz zwei. Nur 16 Hundertstel fehlten ihr zum Sieg. Dritte wurde die Abfahrts-Schweizermeisterin Leonie Zopp (+0.30).

Verdienter Sieg für Joel Lütolf

Anders war es im Rennen der Männer, dort schaffte es nur der U18-Abfahrts-Sieger Alexis Monney wieder aufs Podest. Er musste sich Joel Lütolf geschlagen geben, der sich den verdienten Sieg holte. Bereits vier Mal wurde Lütolf in dieser Saison Zweiter, so auch im ersten Super-G Ende Januar. Hinter Lütolf und Monney (+0.30) fuhr Leo Monnier (+0.39) auf den dritten Rang.

Mit seinem Sieg übernimmt Lütolf wieder die Führung in der Oerlikon Swiss Cup Gesamtwertung vor Fadri Janutin, der im Super-G Fünfter wurde. Sein Vorsprung beträgt jedoch lediglich 24 Punkte. Ähnlich knapp ist es im Zwischenklassement der U18 Frauen: Chiara Bissig konnte ihren Vorsprung leicht ausbauen und führt nun mit 44 Punkten. Die Frauen haben allerdings erst sechs von zwölf Rennen absolviert. Sie haben somit noch doppelt so viele Entscheidungen vor sich wie die Männer, bei denen nur noch drei Oerlikon Swiss Cup bevorstehen.

Rangliste Männer

Rangliste Frauen

Ähnliche News

  • 5.3.2018 | 09:51
    Eine Abfahrt – vier Junioren Schweizermeister