Newsroom

Erweiterte Filter
Marc Rochat
Marc Rochat
via Facebook

Hump in it’s icy and fun ⛏ #larochaski

Justin Murisier
Justin Murisier
via Facebook

There is nothing better as a small pedicure between training run’s

Jugendskilager JUSKILA
Jugendskilager JUSKILA
via Facebook

Mitte September 2020 verkündeten wir noch voller Hoffnung und Vorfreude, dass das 80. JUSKILA im Januar 2021 in angepasster Form stattfinden würde. Die aktuelle Lage rund um COVID-19 hat uns nun leider gezwungen, diesen Entscheid zu überdenken. In Absprache mit diversen Fachexperten hat Swiss-Ski entschieden, das JUSKILA 2021 abzusagen.

Absage des 80. JUSKILA 2021
Mitte September 2020 verkündeten wir, dass das 80. JUSKILA im Januar 2021 in angepasster Form stattfinden würde. Die aktuelle Lage rund um COVID-19 hat uns nun leider gezwungen, diesen Entscheid zu überdenken. In Absprache mit diversen Fachexperten hat Swiss-Ski entschieden, das JUSKILA 2021 abzusagen.
20190130_swiss-ski_selektionen_langlauf.jpg
Entscheide des Bundesrates vom 28. Oktober
Swiss-Ski hat die beschlossenen Massnahmen des Bundesrates zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie zur Kenntnis genommen. Der Dachverband des Schweizer Schneesports begrüsst es, dass die Ausübung von Trainingseinheiten und Wettkämpfen für die Profisportlerinnen und Profisportler – unter Berücksichtigung der jeweiligen Schutzkonzepte – weiterhin möglich ist.
Swiss Alpine Ski Team
Swiss Alpine Ski Team
via Facebook

Y'en à du boulot avant de pouvoir skier sur un billard ! Merci à Diavolezza Lagalb et tous les entraîneurs pour votre investissement

Stefan Rogentin
Stefan Rogentin
via Facebook
Joana Hählen
Joana Hählen
via Facebook

In der Zwischensaison habe ich mir zum Ziel gemacht meinen Start zu verbessern. So kam die Idee der eigenen Startrampe. Dank den Baukünsten meines Freundes und den Videoanalysen meiner Coaches konnte ich gezielt an meinem Start arbeiten. Ich freue mich auf die "richtigen" Starts. ✨ Hier ein paar Eindrücke:

«Ich stehe eher am Anfang als kurz vor dem Ende meiner Karriere»
Daniele Sette kämpfte sich nach Jahre als Solist ins Kader von Swiss-Ski. Der 28-jährige Riesenslalomspezialist aus St. Moritz hat grosse Ziele - und freut sich auf ein Rennen in diesem Winter besonders: Adelboden. Zum Saisonauftakt in Sölden liess er sich als 20. bereits elf Weltcup-Punkte gutschreiben.