Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Live
Snowboard
Ski Alpin

Schweizermeisterschaften der Elite vom Winde verweht

Zurück
Sandro Hauswirth

Am zweiten Wettkampftag der Schweizermeisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination sollten heute die Elite Skispringer zum Titelkampf antreten. Der Föhn verhinderte dabei ein regelkonformes Skispringen in Kandersteg. Simon Ammann, Killian Peier, Gregor Deschwanden und das restliche Teilnehmerfeld wurde auf eine Geduldsprobe gestellt.

Die Wettervoraussagen behielten recht, der angekündete Föhn brachte einige Verzögerungen mit sich. Nach dem Probedurchgang, der unter fairen Bedingungen durchgeführt wurde, musste am Morgen der 1. Durchgang nach drei Athleten abgebrochen werden. Die Jury wartete auf ein geeignetes Windfenster, um den jüngeren Skispringern eine Chance zu bieten. Abermals wurde die Entscheidung für einen Neubeginn verschoben. Um 12 Uhr gab es eine leise Hoffnung, doch noch den Schweizermeister zu küren. Der Rückenwind im oberen Bereich des Aufsprunghangs zwang die Skispringer immer wieder den Startbalken zu verlassen und auf die Freigabe der Ampel zu warten. Nach zwei Dritteln des Starterfeldes musste der Wettkampf definitiv abgebrochen werden.

Sandro Hauswirth verteidigt seinen Titel

Dominik Peter und Sandro Hauswirth lieferten sich wie im Vorjahr ein Kopf an Kopfspringen. Mit einem Sprung über 100 Meter konnte sich der Kronfavorit im ersten Durchgang das nötige Polster für den Finaldurchgang gegenüber Dominik Peter sichern. Im Finaldurchgang liess der 18-jährige Berner Oberländer nichts mehr anbrennen. Mit 108 Metern setzte sich Sandro Hauswirth vor Dominik Peter (ZSV) und Lars Kindlimann (ZSV) durch.

Damen und U16

Auf der mittleren HS 74 Meterschanze ging es für die jüngeren Skispringerinnen und Ski-springer auf Weitenjagd. Rea Kindlimann (ZSV) überzeugte in beiden Sprüngen mit Weiten über 70 Meter und verteidigte ihren Titel souverän vor Sina Arnet (ZSV) und Emely Torazza (OSSV). Lean Niederberger (ZSSV), der bereits bei den Junioren überzeugte, holte Gold. Die Silbermedaille sicherte sich Néo Freiholz (SROM) und Bronze ging an Marius Sieber (ZSV).

Nordische Kombination

Nach dem Skispringen am Morgen, ging es für die Elite der Nordischen Kombinierer auf die Crosslaufstrecke. Auf dem 6 km langen Rennen konnte Tim Hug einen souveränen Start-Zielsieg erzielen. Silber ging an Mario Anderegg (ZSV) und Bronze an Pascal Müller (ZSV).

Zürcher Skiverband gewinnt Teamwettkampf

Bei Flutlicht und herrlicher Abendstimmung konnte der Teamwettkampf in der Kandersteger Nordic Arena über die Bühne gehen. Mit Andreas Schuler, Lars Kindlimann, Pascal Kälin und Dominik Peter setzte sich das Team des Zürcher Skiverband durch. Das Team des BOSV (Berner Oberländischer Skiverband) bestehend aus Gabriel Karlen, Sandro Hauswirth, Kevin Romang und Luca von Grünigen sicherte sich Silber. Killian Peier, Néo Freiholz, Olan Lacroix und Janne Perini landeten auf Platz 3.

Rangliste