Swiss-Ski
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Sportarten
Ski Alpin
Langlauf
Snowboard
Nordische Kombination
Skispringen
Biathlon
Moguls
Telemark
Aerials
Freeski
Skicross
Live
Skicross
19.30 h

Kim Aegerter tritt zurück

Zurück

Die Telemarkerin Kim Aegerter hat sich entschieden, vom Spitzensport zurückzutreten. Die 22-jährige Lenkerin freut sich nun, den Fokus auf die berufliche Laufbahn zu richten.

Nach 40 Weltcupstarts, zwei Junioren-Weltmeisterschaften und einer Teilnahme an den grossen Weltmeisterschaften ist Schluss: Die B-Kader Athletin Kim Aegerter tritt per sofort vom Leistungssport zurück.

Den grössten Erfolg feierte Aegerter anlässlich der Junioren-Weltmeisterschaften 2017 in Norwegen. In sämtlichen vier Disziplinen schaffte sie den Sprung aufs Podest. Mit drei bronzenen und einer silbernen Medaille kehrte die Lenkerin zurück nach Hause.

«Die Zeit bei Swiss-Ski war für mich sehr lehrreich. Dafür möchte ich mich beim ganzen Team von Herzen bedanken», so Aegerter. Nun sei aber die Zeit reif, einen neuen Weg einzuschlagen. «Diverse Verletzungen waren ein Mitgrund für meinen Rücktrittsentscheid. Leider ist es nach wie vor so, dass Telemark als Randsportart zählt. Die finanziellen Herausforderungen sowie Beruf, Sport und Privatleben unter einen Hut zu bringen, ist nicht einfach.»

Die ausgebildete Kauffrau schaut positiv in die Zukunft. Alle Türen stehen ihr offen. «Ich freue mich sehr, viele spannende berufliche Weiterbildungen in Angriff zu nehmen. Und auch, dass ich für mein privates Umfeld und meine Hobbys wie das Gleitschirmfliegen mehr Zeit habe.»