Vorhang auf für die weltbesten Snowboard- und Skicrosser: Mit dem grossen Weltcup-Finale vom Samstag und Sonntag, 20./21. März, steht das letzte Weltcup-Rennen der Crosser hoch über Sion, in Veysonnaz, an.
Medienmitteilung
20190130_swiss-ski_selektionen_langlauf.jpg

Cross-Spektakel in Veysonnaz

Vorhang auf für die weltbesten Snowboard- und Skicrosser: Mit dem grossen Weltcup-Finale vom Samstag und Sonntag, 20./21. März, steht das letzte Weltcup-Rennen der Crosser hoch über Sion, in Veysonnaz, an.

Zum dritten Mal in Folge findet das Weltcup-Finale der Snowboard- und Skicrosser gleichzeitig auf dem spektakulären Kurs in Veysonnaz statt. Es wird jenes Wochenende sein, an dem Fanny Smith nach 2012/13 und 2018/19 zum dritten Mal die Skicross-Kristallkugel in Empfang nehmen kann – ein eindrücklicher Beweis ihrer Ausnahmestellung in diesem Winter. Smith, die an den Weltmeisterschaften im schwedischen Idre Fjäll Silber holte, schrieb bereits Ende Januar mit dem 27. Weltcup-Sieg – mittlerweile sind es deren 29 – Geschichte in einer Sportart, die erst vor 18 Jahren in den FIS-Weltcup-Kalender aufgenommen wurde.

Wieder im Start-Gate sein wird Weltmeister Alex Fiva. Der 35-jährige Bündner, der aufgrund eines positiven Covid-19-Tests die Weltcup-Rennen in Georgien und Russland verpasste, kehrt nun pünktlich aufs Weltcup-Finale in der Schweiz zurück und schaut seinem insgesamt 119. Weltcup-Start entgegen.

Auf Seiten der Snowboardcrosser lässt Kalle Koblets erster Weltcup-Podestplatz Anfang März in Bulgarien (2. Platz) aufhorchen und auf ein spannendes Weltcup-Finale hoffen – vielleicht sogar mit Schweizer Beteilung auf dem Treppchen.

Diese 13 Schweizer Athletinnen und Athleten stehen in Veysonnaz am Start

Für das grosse Weltcup-Finale werden die jeweils Top 16 der Frauen respektive Top 32 der Männer eingeladen. Aus dem Schweizer Team dürfen drei Snowboardcrosser*innen sowie zehn Skicrosser*innen an den Start gehen:

Snowboardcross

  • Kalle Koblet
  • Nick Watter
  • Sophie Hediger

Skicross

  • Tobi Baur
  • Joos Berry
  • Marc Bischofberger
  • Alex Fiva
  • Jonas Lenherr
  • Ryan Regez
  • Armin Niederer
  • Sixtine Cousin
  • Talina Gantenbein
  • Fanny Smith

Ryan Regez, der sich vergangenen Freitag bei einem Trainingssturz im italienischen San Pellegrino an der rechten Hand das Kahnbein gebrochen hat, wird in Veysonnaz trotzdem an den Start gehen. Denn damit der 28-jährige Berner Oberländer die wertvollen letzten Weltcup-Punkte hinsichtlich des Weltcup-Gesamtklassements erhält, muss sich Regez lediglich aus dem Start-Gate ziehen.

Programm Weltcup-Finale Veysonnaz 2021

Samstag, 20. März
14.15 Uhr Snowboardcross live auf Swisscom blue und swiss-ski.ch

Sonntag, 21. März
14.15 Uhr Skicross live auf SRF zwei, RTS 2, RSI La 2 und swiss-ski.ch
 

Aufgrund der aktuellen Situation findet der Anlass unter Ausschluss der Öffentlichkeit und somit ohne Zuschauer statt. Die Rennen können jedoch live auf SRF zwei, RTS 2 und RSI La 2 (Skicross) respektive Swisscom blue (Snowboardcross) mitverfolgt werden.


World Cup Veysonnaz

 


Swiss-Ski

Sabrina Aebischer
Kommunikationsverantwortliche Ski Freestyle, Snowboard, Events & Projekte

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch

 
Main Partner
Premium Partner

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden