Infos zu den Verletzungen von Kryenbühl und Kohler:
Medienmitteilung

Update Kryenbühl und Kohler nach Sturz in Wengen

Urs Kryenbühl

Urs Kryenbühl hat sich gestern beim Sturz im ersten Abfahrtstraining in Wengen verletzt.

Die Untersuchungen in der Universitätsklinik Balgrist haben eine Zerrung im Bereich der Syndesmose am rechten Sprunggelenk ergeben. Der Athlet muss nicht operiert werden.

Ob Urs Kryenbühl diese Saison wieder ins Renngeschehen einsteigen kann, wird der Heilungsverlauf zeigen.

 

Marco Kohler

Marco Kohler zieht sich eine schwere Knieverletzung zu. Der Athlet aus dem Europa Cup ist gestern als Vorfahrer beim ersten Abfahrtstraining in Wengen gestürzt.

Die Untersuchungen in der Universitätsklinik Balgrist haben einen Riss der Patellarsehne, Riss des vorderen Kreuzbandes, Riss des Innenbandes sowie einen Riss im Innenmeniskus ergeben. Der Athlet wird in den kommenden Tagen in der Universitätsklinik Balgrist operiert, sobald die Schwellung abgenommen hat.

Marco Kohler fällt somit für längere Zeit aus.

Wir wünschen beiden Athleten eine schnelle und gute Besserung.

Swiss-Ski

Zoé Chastan
Teamsupport und Kommunikation Ski Alpin Männer

+41 79 565 34 00 | zoe.chastan@swiss-ski.ch

www.swiss-ski.ch

 

 

 
Main Partner
Premium Partner

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden