Swiss-Ski hat die Stelle des Nordisch-Direktors neu besetzt. Per sofort übernimmt der langjährige Langlauf-Disziplinenchef Hippolyt Kempf die strategische Verantwortung in den Sportarten Langlauf, Nordische Kombination, Skispringen und Biathlon.
Medienmitteilung

Hippolyt Kempf neuer Nordisch-Direktor

Swiss-Ski hat die Stelle des Nordisch-Direktors neu besetzt. Per sofort übernimmt der langjährige Langlauf-Disziplinenchef Hippolyt Kempf die strategische Verantwortung in den Sportarten Langlauf, Nordische Kombination, Skispringen und Biathlon. Er bleibt weiterhin für das Bundesamt für Sport BASPO in den Bereichen Innovation und Wissenschaft tätig.

Mit Hippolyt Kempf gelang es Swiss-Ski, für die Stelle des Direktors Nordisch eine Person zu gewinnen, die mit den Strukturen des Verbandes bestens vertraut ist. Bevor er 2005 als Sportökonom zum Bundesamt für Sport (BASPO) wechselte, war er – wenn auch nur ein Jahr lang – schon einmal als Chef aller nordischen Sparten für Swiss-Ski tätig gewesen. Danach war Kempf beim Skiverband zunächst als Disziplinenchef der Kombinierer tätig (bis 2011), ab 2009 bis zu dieser Saison war er während mehr als einem Jahrzehnt als Chef für die Schweizer Langläufer verantwortlich.

Nach dem Abgang von Christof Baer im April 2019 amtete der CEO von Swiss-Ski interimistisch zusätzlich als Nordisch-Direktor. Nun sind die drei Sportdirektoren-Posten mit Hippolyt Kempf (Nordisch), Walter Reusser (Alpin) und Sacha Giger (Snowboard/Ski Freestyle/Telemark) wieder vollamtlich besetzt. In ihrer Funktion sind die drei Sportdirektoren, welche die strategische sportliche Entwicklung in den elf Swiss-Ski Sportarten verantworten, direkt dem CEO unterstellt. Sie gehören der Geschäftsleitung des Verbandes an.

«Wir freuen uns sehr, dass wir Hippolyt Kempf als Direktor Nordisch engagieren konnten», so Bernhard Aregger, CEO von Swiss-Ski. «Keiner hierzulande ist in der Nordisch-Sparte national und international besser vernetzt als er. Hinzu kommt sein grosses sportpolitisches Netzwerk, das für unseren Verband sehr hilfreich ist. Hippolyt Kempf ist für diese Funktion prädestiniert und hat viele positive Entwicklungen bei Swiss-Ski in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt.»

Aufgrund der neuen Funktion bei Swiss-Ski wird Kempf sein Pensum als Sportökonom beim BASPO in den kommenden Monaten sukzessive reduzieren, aber auch in Zukunft in den Themenbereichen Forschung, Entwicklung und Innovation tätig sein. «Als Sportdirektor für Swiss-Ski die nordische Sparte weiterzuentwickeln und für die Zukunft optimal aufzustellen, ist eine grosse Herausforderung, gleichzeitig aber auch eine Herzensangelegenheit für mich. Ich bin dem nordischen Skisport seit frühester Jugend sehr eng verbunden», sagt Hippolyt Kempf, der 1988 in der Nordischen Kombination Olympiasieger geworden war.

Betreffend die Nachfolge von Hippolyt Kempf als Disziplinenchef Langlauf werden aktuell Gespräche geführt.

 

Swiss-Ski

Roman Eberle
Stv. Leiter Kommunikation

roman.eberle@swiss-ski.ch

www.swiss-ski.ch

 
Main Partner
Premium Partner

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden