Im zweitletzten Parallel-Slalom Weltcup-Rennen der Saison 2018/19 zeigten die Schweizer Athletinnen nochmals eine starke Teamleistung: Julie Zogg sicherte sich den zweiten Platz, Patrizia Kummer wurde Vierte.
Medienmitteilung

Julie Zogg Zweite in China, Kummer Vierte

Im zweitletzten Parallel-Slalom Weltcup-Rennen der Saison 2018/19 zeigten die Schweizer Athletinnen nochmals eine starke Teamleistung: Julie Zogg sicherte sich den zweiten Platz, Patrizia Kummer wurde Vierte.

Bereits im Halbfinale trafen Julie Zogg und Patrizia Kummer aufeinander. Der bessere Ausgang gelang Zogg: Die Parallel-Slalom Weltmeisterin zog ins grosse Finale, unterlag in der entscheidenden Runde jedoch der Chinesin Naiying Gong um 35 Hundertstelsekunden. «Der Lauf war schwierig für mich, weil er sehr rund gesetzt wurde. Das kommt meinem Fahrstil nicht entgegen. Dennoch bin ich überrascht, dass ich mich von Lauf zu Lauf besser gefühlt habe und ich alles konsequent durchziehen konnte bis auf den kleinen Fehler im grossen Finale. Der hat viel Zeit gekostet», so Zogg nach dem Rennen.

Im kleinen Finale – Kampf um Rang 3 – musste sich Patrizia Kummer der Deutschen Selina Jörg um 42 Hundertstelsekunden geschlagen geben. Die schwierige Kurssetzung ging auch an Kummer nicht spurlos vorbei, aber «ich empfinde das als positiv, da wir ansonsten oft ähnliche Kurse haben. Heute wars technisch und ich konnte mich super darauf einstellen. Trotz dem verpassten Podestplatz bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden und umso motivierter, im nächsten Rennen den Sprung bis ganz nach vorne zu schaffen.»

Bei den Männern stand nach dem vorzeitigen Saisonende von Nevin Galmarini (Rückenbeschwerden) mit Dario Caviezel nur noch ein Schweizer am Start. Der 23-jährige Bündner schied jedoch bereits im Achtelfinal aus und beendete den Wettkampf im 14. Schlussrang.

Heimweltcup in Scuol

In zwei Wochen, am 9. März, macht der Weltcup Halt im heimischen Scuol. Am Ftaner Hang werden die letzten Parallel-Riesenslalom Weltcup-Punkte vergeben. Fürs letzte Weltcup-Rennen reisen die Athletinnen und Athleten vom 23. bis 24. März nach Winterberg (GER), wo ein Parallel-Slalom und Teamevent den Saisonabschluss bilden.

Swiss-Ski

Sabrina Aebischer
Kommunikationsverantwortliche Ski Freestyle / Snowboard / Events & Projekte

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden