Grosses Cross-Spektakel zum Saisonabschluss: Die weltbesten Snowboardcrosser reisen mit der Skicross-Elite vom 15.-17. März 2019 nach Veysonnaz zum FIS Weltcup-Finale und beenden gemeinsam die WM-Saison.
Medienmitteilung

Veysonnaz lädt zum Weltcup-Finale ein

Grosses Cross-Spektakel zum Saisonabschluss: Die weltbesten Snowboardcrosser reisen mit der Skicross-Elite vom 15.-17. März 2019 nach Veysonnaz zum FIS Weltcup-Finale und beenden gemeinsam die WM-Saison.

Für das grosse Weltcup-Finale eingeladen werden die jeweils Top 16 der Frauen respektive Top 32 der Männer. Aus dem Schweizer Team dürfen vier Snowboardcrosser und elf Skicrosser an den Start.

Snowboardcross-Spektakel am Samstag: Vier Schweizer fix am Start

Bereits zum 9. Mal in Folge trifft sich die Weltelite im Snowboardcross auf dem schnellen und spektakulären Kurs in Veysonnaz. Der Heimweltcup am Samstag, 16. März, bildet das fünfte und letzte Weltcuprennen. Aus dem Schweizer Lager dürfen sich Lara Casanova, Sina Siegenthaler, Kalle Koblet und Jérôme Lymann die Startnummer überziehen.

Skicross-Action am Sonntag: Fanny Smith auf dem Weg zum zweiten Gesamtweltcup-Sieg

Die Zeichen stehen gut, dass Fanny Smith am Sonntag, 17. März, in Veysonnaz nach 2012/13 zum zweiten Mal die Kristallkugel des Skicross-Gesamtweltcups in Empfang nehmen kann. Sieben Mal stand die 26-jährige Waadtländerin in dieser Saison auf dem Podest, sechs davon als Siegerin. Mit einem Vorsprung von 88 Zähler auf die Schwedin Sandra Näslund reist Smith im Duell um den Gesamtsieg ins Wallis.

Doch im elften und letzten Rennen will nicht nur Smith nochmals zuschlagen. Auch Sanna Lüdi zeigte zuletzt im russischen Sunny Valley mit dem 2. Rang, dass mit der 33-Jährigen in Veysonnaz zu rechnen ist. Ebenfalls einen Platz unter den besten 16 Starterinnen hat sich Sixtine Cousin erkämpft. Die 19-Jährige bestätigte mit drei Top 10 Rängen in dieser Saison ihre aufstrebende Form.

Beste Chancen auf einen Podestplatz vor heimischem Publikum darf sich auch das breit aufgestellte Männerteam ausrechnen. Neun Podestplätze fuhren die Männer in diesem Winter ein; mit Alex Fiva, Ryan Regez, Joos Berry und Jonas Lenherr standen gar vier unterschiedliche Athleten aus dem Skicross-Team zuoberst auf dem Weltcup-Podest. Ersterer könnte gar noch den 2. Platz im Gesamtweltcup für sich entscheiden, wenn er in Veysonnaz besser als der aktuell Zweitplatzierte Franzose Jean-Frédéric Chapuis abschneidet.

Auch Romain Détraz, Marc Bischofberger, Armin Niederer und Timo Müller haben einen Platz in den Top 32 und werden im Wallis am Start stehen.
 

Programm WC Veysonnaz mit Hinweis zur Live-Übertragung

Freitag, 15. März
18:30 Uhr Startnummernauslosung in Sion

Samstag, 16. März
14:15 Uhr Finale Snowboardcross live auf swiss-ski.ch und Teleclub Zoom

Sonntag, 17. März
11:00 Uhr Finale Skicross live auf swiss-ski.ch und Teleclub Zoom

Interessierte Medienschaffende können sich hier für den Event akkreditieren: Zur Akkreditierung
 

Swiss-Ski

Sabrina Aebischer
Kommunikationsverantwortliche Ski Freestyle / Snowboard / Events & Projekte

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden