Während dem heutigen X Games Slopestyle Training in Aspen (USA) blieb Giulia Tanno bei einem Rail hängen und stürzte auf das Geländer.
Medienmitteilung

Giulia Tanno erlitt Oberarmbruch

Freeski: Bitteres Saisonende für Olympia-Hoffnung Giulia Tanno

Während dem heutigen X Games Slopestyle Training in Aspen (USA) blieb Giulia Tanno bei einem Rail hängen und stürzte auf das Geländer. Erste Abklärungen vor Ort zeigen die harte Realität: doppelter Oberarmbruch links. Für die 19-jährige Freeskierin bedeutet dieser Sturz das Saisonende.

Sie schwamm auf einer Erfolgswelle. Beim Weltcup in Mailand landete Tanno als erste Frau überhaupt einen Double Cork 1080 in einem Wettkampf. In Mönchengladbach konnte sie ihren ersten Weltcupsieg der Saison im Big Air feiern. Nun erlitt die Olympia-Hoffnung mit dem Sturz einen unglaublich bitteren Rückschlag.

Die erste örtliche Untersuchung ergab, dass Tannos linker Oberarmbruch nicht operiert werden muss.

 

Swiss-Ski

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch | T +41 31 950 62 22

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden