Die Biathletin Selina Gasparin verzichtet auf die Teilnahme am Weltcupfinale in Russland
Medienmitteilung

Selina Gasparin reist nicht ans Weltcupfinale

Die Biathletin Selina Gasparin verzichtet auf die Teilnahme am Weltcupfinale im russischen Tjumen vom 22. bis 25. März 2018. Die Bündnerin fühlt sich müde und ausgelaugt und wird somit die Rennen am Weltcupfinale nicht mehr bestreiten. Dafür kommen Susi Meinen (B-Kader) und Martin Jäger (C-Kader) am Biathlon Weltcupfinale zum Einsatz.

 

Aufgebot Weltcupfinale Frauen:

Irene Cadurisch, 23.10.1991, Maloja, GR

Elisa Gasparin, 2.12.1991, Lantsch, GR

Lena Häcki, 1.7.1995, Engelberg, OW

Susi Meinen, 19.05.1992, Boltigen, BE

 

Aufgebot Weltcupfinale Männer:

Mario Dolder, 22.6.1990, Sissach, BL

Jeremy Finello, 13.5.1992, Avully, GE

Martin Jäger, 20.12.1987, Vättis, SG

Benjamin Weger, 5.10.1989, Geschinen, VS

 

Programm:

Donnerstag, 22.3. Sprint Männer
Freitag, 23.3. Sprint Frauen
Samstag, 24.3. Verfolgung Männer und Frauen
Sonntag, 25.3. Massenstart Männer und Frauen

 

Swiss-Ski

Erika Herzig
Leiterin Medien & Kommunikation

erika.herzig@swiss-ski.ch | +41 31 950 62 03

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden