Snowboardcross: Olympia-Aus für Tim Watter nach Achillessehnenriss
Medienmitteilung

Olympia-Aus für Tim Watter nach Achillessehnenriss

Für Tim Watter ist der Olympia-Traum geplatzt. Der 25-jährige Snowboardcrosser riss sich vergangenen Freitag während der Qualifikation beim Weltcup in Montafon die linke Achillessehne.

In der letzten Kurve erhielt Tim Watter einen Schlag in den linken Fuss. Die Untersuchungen durch Teamarzt Stefan Fröhlich haben ergeben, dass Watters Achillessehne am linken Fuss gerissen ist.

Bitteres Olympia-Aus für den Zürcher, der in Rheinfelden operiert wird. Für ihn hätte es nach Sotchi 2014 der zweite Olympia-Start sein können.

"Seit der Verletzung bis zur definitiven Diagnose ging alles sehr schnell. Das muss ich erst einmal realisieren", schildert Watter seine Situation und ergänzt, "die kommenden drei Monate bin ich mit der Rehabilitation beschäftigt. Ich bin sehr enttäuscht und traurig, dass ich im Februar nicht die Chance dazu habe, mein Können und meine Freude an diesem Sport zu zeigen. Wie es genau weitergeht, werde ich nach der Operation sehen." Das Wichtigste für Watter: "Das alles so wird, um wieder uneingeschränkt Snowboard zu können."

 

Swiss Snowboard

Sabrina Aebischer
Medienkoordinatorin Snowboard

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch | 031 950 62 22

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden