Nevin Galmarini erlebte seine erfolgreichste Saison überhaupt. Nach der kleinen Kristallkugel folgt heute die grosse.
Medienmitteilung

Grosse Kugel für Galmarini, Zogg wird Dritte

Nevin Galmarini erlebte seine erfolgreichste Saison überhaupt. Nachdem Galmarini vor einer Woche in seiner Heimat in Scuol erstmals die kleine Kristallkugel als PGS Disziplinensieger entgegennehmen durfte, erhielt der Olympiasieger heute anlässlich des Weltcup-Finales in Winterberg (GER) auch die grosse als Dominator der Alpin-Wertung überreicht, als erster Schweizer seit Simon Schoch vor elf Jahren. Julie Zogg steht zum Abschluss als Dritte auf dem Podest.

Rückblick: Vor sieben Tagen krönte Nevin Galmarini im Parallel-Riesenslalom von Scuol seine überragende Saison. Dank dem 3. Rang im Heimrennen in Scuol stand der Olympiasieger und Gewinner der Disziplinen-Wertung eine Woche vor Saisonschluss auch als Gewinner der Alpin-Wertung fest.

"Mein Saisonziel war eine Top 3 Platzierung im Gesamtweltcup und erneut eine olympische Medaille zu gewinnen – das Ziel habe ich erreicht. Es fühlt sich super an!", sagte Galmarini, nachdem er die grosse Kristallkugel in den Händen hielt und erzählte weiter, "Ich bin froh, konnte ich vergangenen Sommer und im Herbst an allen Details akribisch arbeiten. Ich versuchte, einen konstanteren Athleten zu werden. Ich denke, das ist mir gelungen." Egal wie sich die Verhältnisse zeigten, Galmarini suchte stets nach Lösungen. Er gab nie auf. Das hat sich jetzt ausbezahlt. Die grosse Kristallkugel geht an den 31-jährigen Engadiner.

Julie Zogg mit Podestplatz zum Abschluss

Fünf Weltcup-Podestplätze gehen in dieser Saison auf das Konto von Nevin Galmarini. Der sechste blieb ihm heute verwehrt: Galmarini kämpfte sich bis ins Viertelfinale vor, scheiterte aber am Slowenen Rok Marguc und beendete den Weltcup auf Rang acht. Gewonnen hat der Italiener Roland Fischnaller vor dem Österreicher Sebastian Kislinger und Rok Marguc.

Im Rennen der Frauen kam es bereits im Achtelfinale zum Schweizer Duell. Julie Zogg und Patrizia Kummer mussten gegeneinander antreten, wobei Erstere um 0.80 Hundertstelsekunden schneller unterwegs war und bis in den kleinen Finale fuhr. Den Kampf um Rang drei gegen die Polin Aleksandra Krol gewann die 25-Jährige und sicherte sich somit den 12. Weltcup Podestplatz in ihrer Karriere. Die Deutsche Selina Jörg gewann den letzten Parallel-Slalom der Saison 2017/18, Zweite wurde die Russin Alena Zavarzina.

Mit dem dritten Rang sichert sich Zogg auch den dritten Platz in der Parallel-Slalom Disziplinen Wertung. Morgen Sonntag beenden die Snowboard Alpin Akteure mit einem Team-Wettkampf die Weltcup Saison 2017/18.

Die Resultate WC Parallel-Slalom Winterberg

World Cup Overall Standing Men

World Cup Overall Standing Ladies

 

Swiss-Ski

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch | +41 31 950 62 22

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden