Freeski: Andri Ragettli steht zum dritten Mal zuoberst auf dem Weltcup-Podest.
Medienmitteilung

Ragettli gewinnt in Aspen Snowmass

Beim zweitletzten Slopestyle Weltcup vor den Olympischen Spielen steht Andri Ragettli zuoberst auf dem Podest.

Für Ragettli bedeutet der Sieg in Aspen Snowmass der dritte Weltcup-Triumph in seiner Karriere. Mit 95.00 Punkten gewann der 19-jährige Flimser vor den Norwegern Ferdinand Dahl (94.60) und Oystein Braaten (94.20).

"Mein erster Run war wie im Training perfekt", sagte Ragettli. "Ich kam mit der Einstellung, um hier zu gewinnen. Der Plan ging auf." Nach fast zweimonatiger Wettkampfpause kommt der Sieg zur richtigen Zeit. Ragettli hatte sich Mitte November beim Big-Air-Weltcup in Mailand (3. Rang) bei der Landung nach einem dreifachen Salto am Knie verletzt. "Dass ich gleich gewinnen konnte, gibt mir im Hinblick auf die kommenden Wettkämpfe und auf die Olympischen Spiele viel Power und Glauben", so Ragettli.

Fabian Bösch lag nach dem ersten Run auf dem dritten Platz, wurde im zweiten aber auf den fünften Schlussrang verdrängt. Jonas Hunziker, der dritte Schweizer im Finale der Top 16, klassierte sich auf Rang 13.

Bei den Frauen beenden Giulia Tanno und Sarah Höfflin das Finale der Top 8 auf den Rängen vier und fünf.

Die Resultate

Swiss-Ski

Sabrina Aebischer
Medienkoordinatorin Freeski

sabrina.aebischer@swiss-ski.ch | 031 950 62 22

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden