Ein Freeski Camp nur für Girls! Vom 13.-15. April 2018 können Mädchen auf dem Corvatsch ganz locker zusammen mit anderen Mädels in der Gruppe Freeski zelebrieren und sich neue Tipps und Tricks holen.
Medienmitteilung

Freeski Girls Camp – jetzt anmelden

Ein Freeski Camp nur für Girls! Vom 13.-15. April 2018 können Mädchen auf dem Corvatsch ganz locker zusammen mit anderen Mädels in der Gruppe Freeski zelebrieren und sich neue Tipps und Tricks holen. Egal ob Neuling oder Pro – für jede ist etwas dabei. Gecoacht werden die Girls von der ehemaligen Freeski Olympia-Teilnehmerin Mirjam Jäger.

Girls aufgepasst: Lerne beim ersten Freeski Girls Camp ganz entspannt und ungezwungen die Basis des Freeskiings. Du und viele andere Mädels verbringen zwei Tage auf dem Schnee – ihr macht Abstecher in den Park, lernt neue Tricks und arbeitet an deinen Fähigkeiten weiter. Alles ohne Druck und ohne Hektik. Gecoacht werdet ihr von der ehemaligen Freeski-Athletin Mirjam Jäger.

Alles rund ums Freeski Girls Camp
 

Die Geschichte hinter dem Camp

Freeski ist die jüngste Sportart, welche offiziell beim Schweizerischen Skiverband Swiss-Ski integriert ist. Seit dem Sommer 2010 erst gehören die Freeski-Jungs und -Girls zum Verband, haben sich bis heute jedoch zu einem internationalen Benchmark entwickelt, was die Freeski-Strukturen in einem Verband angeht.

Mit Olympiasiegerin Sarah Höfflin, Vize-Olympiasiegerin Mathilde Gremaud und Giulia Tanno besitzt das Schweizer Frauen Freeski-Team gleich drei erfolgreiche Athletinnen. Doch nach den drei Nationalmannschafts-Kolleginnen tut sich eine grosse Lücke auf. Freeskierinnen in der Schweiz sind zu zurückhaltend. «Es melden melden sich leider stets wenig Frauen für die Contests der Swiss Freeski Tour an», weiss David Hürzeler, Projektleiter Freestyle-Events bei Swiss-Ski. Dabei wäre die Tour die perfekte Möglichkeit, sich einmal mit anderen Fahrerinnen zu messen. Es handle sich ja extra um Breitensport-Events, welche einen Sprung zum Leistungssport lediglich eröffnen, aber nicht um Plattformen, um die Unerfahrenen auszuschliessen.

Bei den Events gehe es zudem nicht um das Resultat. «Die Freestyle-Szene ist wie eine grosse Familie, da ist jeder willkommen. Der Spass und die gemeinsame Zeit mit Gleichgesinnten überwiegt!»  Dies sieht auch Freeski-Nachwuchschef Alex Hüsler so. Doch nennt er noch ein ganz anderes Problem: «Auch ausserhalb des Sports sehe ich nur wenige Freeskierinnen.» Es fehle also nicht nur die Motivation für Contests, sondern bereits schon jene fürs Freeskifahren an sich.

Im Interview erzählt Giulia Tanno, wie trotz der grossen Erfolge die Begeisterung für den Freeski-Sport bei den Frauen ausbleibt. Die 19-jährige Bündnerin hofft jedoch, dass sich dies bald ändert (zum Interview).

 

Swiss-Ski

medien@swiss-ski.ch | +41 31 950 62 22

 
Hauptsponsor
Sponsoren

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden