Am Samstag, 25. Juni, fand das Geschäftsjahr 2021/22 von Swiss-Ski in La Roche FR mit der 118. Delegiertenversammlung seinen Abschluss.
Medienmitteilung

118. Swiss-Ski Delegiertenversammlung: Drei Olympiasieger zu Ehrenmitgliedern ernannt

Am Samstag, 25. Juni, fand das Geschäftsjahr 2021/22 von Swiss-Ski in La Roche FR mit der 118. Delegiertenversammlung seinen Abschluss. Swiss-Ski beendete damit ein erfolgreiches Verbandsjahr mit 15 Olympia-Medaillen und 13 gewonnen Weltcup-Kristallkugeln. Unter anderen wurden die zurückgetretenen Olympiasieger Dario Cologna, Nevin Galmarini und Carlo Janka zu Ehrenmitgliedern von Swiss-Ski ernannt. Gastgeber des Anlasses war der SC La Berra, dem die Freeski-Olympiasiegerin Mathilde Gremaud angehört.

Neben rund 260 Gästen waren in La Roche 65 Skiclub-Repräsentantinnen und -Repräsentanten und damit 832 vertretene Stimmen anwesend. Die Stimmberechtigten verabschiedeten sowohl den Jahresbericht des Präsidenten als auch die Jahresrechnung 2021/22. Unter den Ehrengästen weilten neben Romain Collaud, Staatsrat des Kantons Freiburg, und Roger Schnegg, CEO von Swiss Olympic, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Sponsoren und Partnern.

Zu den Highlights anlässlich der 118. Delegiertenversammlung gehörte die Ehrung der im vergangenen Winter in grosser Zahl erfolgreich gewesenen Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski. Mit der Goldenen Wettkämpferverdienstnadel ausgezeichnet werden jeweils die Medaillengewinnerinnen und -gewinner an den Olympischen Spielen und Elite-Weltmeisterschaften sowie die Top-3-Klassierten in den Gesamt- und Disziplinenwertungen der verschiedenen Weltcups. Geehrt wurden auch diejenigen Athletinnen und Athleten, die in der vergangenen Saison an den verschiedenen Junioren-Weltmeisterschaften für insgesamt 14 Schweizer Podestplätze verantwortlich gezeichnet hatten.

Höhepunkt des Nachmittags war die Ernennung von sieben Personen zu Ehrenmitgliedern von Swiss-Ski. Hierfür persönlich zugegen waren Nevin Galmarini (Snowboard), Selina Gasparin (Biathlon) und Laurien van der Graaff (Langlauf), die allesamt ihre Spitzensport-Karriere beendet haben, sowie Martin Berthod, der langjährige OK-Präsident des Ski-Weltcups St. Moritz. Nicht dabei sein konnten in La Roche derweil die beiden zurückgetretenen Olympiasieger, Weltmeister und Gesamtweltcup-Sieger Dario Cologna (Langlauf) und Carlo Janka (Ski Alpin) sowie Hans Pieren, der von 1994 bis 2022 als Rennleiter beim Ski-Weltcup Adelboden tätig war.

Im Rahmen der Delegiertenversammlung nahm Swiss-Ski auch Abschied von weiteren zurückgetretenen Athletinnen und Athleten – unter anderen von Jovian Hediger (Langlauf), Victor Ivanov (Snowboard) und Luca Schuler (Freeski), die in La Roche anwesend waren. Überdies erhielten sechs verdiente Persönlichkeiten aus dem Schneesport – Kurt Fähndrich, Nicole Lymann, Andreas Gnos, Dominique Pittet, Markus Segessenmann und Frank Schmidt – die Goldene Verdienstnadel.

Die Ehrungen, die in den vergangenen Jahren nicht (2020) oder lediglich in digitaler Form (2021) haben vorgenommen werden können, wurden im Greyerzerland nach dem statutarischen Teil der Delegiertenversammlung in feierlichem Rahmen nachgeholt.

Positive Jahresrechnung

Neben der sportlichen fiel im zurückliegenden Geschäftsjahr 2021/22 auch die finanzielle Bilanz wiederum positiv aus. Den Erträgen von rund CHF 68,9 Mio. stehen Ausgaben von rund CHF 68,8 Mio. gegenüber. Das Jahresergebnis beträgt CHF 85'414. «Swiss-Ski konnte die zwei pandemiegeprägten Geschäftsjahre durch verschiedene implementierte Massnahmen und Instrumente ohne grössere substanzielle Einbussen meistern. Unser Verband verfügt weiterhin über eine stabile finanzielle Basis», erklärt Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann. «Um weiterhin im Leistungssport kompetitiv zu bleiben und das hohe Niveau halten zu können, ist Swiss-Ski jedoch auch in Zukunft auf zusätzliche Einnahmen angewiesen.»

Die nächste Delegiertenversammlung von Swiss-Ski findet am 24. Juni 2023 in Arosa statt. Ein Jahr später wird der Schweizerische Akademische Skiclub (SAS) Gastgeber sein.


Swiss-Ski

Roman Eberle
Stv. Leiter Kommunikation

roman.eberle@swiss-ski.ch / +41 78 710 80 00

 
Main Partner
Premium Partner

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden