Michelle Gisin leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber:
Medienmitteilung

Michelle Gisin leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber

Bei Michelle Gisin wurde das Pfeiffersche Drüsenfieber diagnostiziert.

Die Krankheit machte sich anfangs Monat bemerkbar.
"Ich trainierte mein gewohntes Programm und merkte einfach immer mehr, dass ich keine Energie habe und extrem müde bin", so die Athletin aus der Nationalmannschaft.

Seit gut drei Wochen kann Michelle Gisin nicht mehr trainieren und durchlebt immer wieder Hochs und Tiefs. "Es gibt Tage, die ich flach im Bett liege und keinen Schritt mache."

Die Resultate der Untersuchungen haben nun das Pfeiffersche Drüsenfieber ergeben. Gisin wird sich diesen Donnerstag weiter untersuchen lassen und hofft, dass sie so schnell wie möglich wieder gesund ins Training einsteigen kann.


Swiss-Ski

Zoé Chastan
Kommunikationsverantwortliche & Teamsupport Ski Alpin Männer

+41 79 565 34 00 | zoe.chastan@swiss-ski.ch

www.swiss-ski.ch

 
Main Partner
Premium Partner

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden