Per Mai 2022 tritt Osi Inglin als Chef NLZ Mitte die Nachfolge von Andreas Gnos an und kehrt zu Swiss-Ski zurück
Medienmitteilung

Osi Inglin kehrt als NLZ-Chef Mitte zu Swiss-Ski zurück

Der frühere Alpin-Cheftrainer der Frauen und Männer Osi Inglin kehrt per 1. Mai 2022 zu Swiss-Ski zurück. Er wird zunächst interimistisch den Chefposten Ski Alpin im NLZ Mitte übernehmen, ehe er ab Juni 2023 die Kommission für Wettkampfordnung (KWO) verantworten wird.

Rund sechs Jahre nach seiner letzten Tätigkeit beim schweizerischen Skiverband kehrt Osi Inglin per 1. Mai 2022 zu Swiss-Ski zurück. Der frühere Cheftrainer der Frauen sowie der Männer bei den Alpinen wird interimistisch neuer Chef des Nationalen Leistungszentrums Mitte. In dieser Funktion wird er die Schnittstelle zu den Kadern von Swiss-Ski und den Regionalverbänden in der Region Mitte bilden und direkt dem Nachwuchschef Hans Flatscher unterstellt sein. Er wird die sportliche sowie budgettechnische und personelle Führung im Nationalen Leistungszentrum übernehmen und darüber hinaus gemeinsam mit seinen Pendants aus der Region West (Laurent Donato) sowie der Region Ost (Petra Eberle) eine zentrale Funktion mit Drehscheiben-Charakter übernehmen.

Inglin tritt damit die Nachfolge von Andreas Gnos an, der Swiss-Ski per Ende April 2022 verlassen wird. Nach langjähriger Tätigkeit bei Swiss-Ski und als Chef des NLZ Mitte wird sich Gnos ab Mai einer neuen Herausforderung stellen.

Nachfolgeregelung für Franz Hofer

Die Leitung des NLZ Mitte wird Osi Inglin interimistisch und auf ein Jahr befristet übernehmen. Die temporäre Besetzung der Stelle mit dem bald 54-Jährigen ermöglicht Swiss-Ski die inhaltliche Weiterentwicklung der strategisch relevanten Position des NLZ-Chefs sowie die Implementierung einer langfristig ausgerichteten Nachfolgelösung für die Zukunft.

Inglin selbst wird per Juni 2023 unbefristet die Stelle als Chef der Kommission für Wettkampforganisation (KWO) antreten und damit Nachfolger von Franz Hofer werden, der in Pension gehen wird.

Für Osi Inglin bedeutet die Aufnahme seiner Tätigkeit als Chef NLZ Mitte sowie die spätere Beschäftigung als Chef KWO die Rückkehr zu seinen Wurzeln. Seine Trainer-Karriere hatte der Innerschweizer im NLZ Mitte gestartet, ehe er 1992 seinen ersten Posten bei Swiss-Ski übernommen hatte. Mit einigen mehrjährigen Unterbrüchen war Inglin bis im Frühjahr 2016 bei Swiss-Ski beschäftigt gewesen, von April 2005 bis März 2006 unter anderem als Cheftrainer der Frauen und von April 2011 bis März 2013 auch als Cheftrainer der Männer. Nach diversen Stationen in Norwegen, Kanada, den USA und Neuseeland war er bis zuletzt als Cheftrainer der Männer beim finnischen Skiverband Ski Sport Finland tätig.

 


Swiss-Ski

Ramona Hirt
Kommunikationsverantwortliche Projekte

ramona.hirt@swiss-ski.ch

www.swiss-ski.ch

 
Main Partner
Premium Partner

Folgen Sie unseren Teams! Hier können Sie sich connecten:

fb
tw
yt
ig
Haus des Skisportes, Worbstrasse 52, Postfach 252, CH-3074 Muri bei Bern
Telefon: +41 (0)31 950 61 11,
Email: info@swiss-ski.ch
Ich möchte mich von diesem Verteiler abmelden