Swiss-Ski
Freeski

Big Air Weltcup-Finale mit Andri Ragettli

Zurück

Am Dienstag, 22. Januar, hat sich Andri Ragettli im Rahmen der Vorbereitung auf die X-Games in Aspen (USA), nach einem nicht gelungenen Trick, wo er anschliessend quer zur Fahrtrichtung landete, eine Verletzung am rechten Knie zugezogen.

Sieben Wochen später meldet sich Ragettli zurück: Dank optimalen Rehabilitationsbedingungen steht der 20-jährige Flimser beim Big Air Weltcup-Finale vom 14.-16. März 2019 im kanadischen Quebec wieder am Start.

Der dritte und letzte Weltcup bildet gleichzeitig die Entscheidung im Gesamtweltcup. Kein Geringerer als Andri Ragettli führt derzeit das Ranking mit 10 Punkten Vorsprung auf den Norweger Birk Ruud an. Gelingt Ragettli auch in der kanadischen Metropole eine Topplatzierung, kann der Bündner nach zwei Slopestyle-Kristallkugeln auch im Big Air zum ersten Mal den Gesamtweltcup für sich entscheiden.

Ähnliche News

  • 28.1.2019 | 16:34
    Andri Ragettli erlitt Teilriss des Innenbandes
  • 23.1.2019 | 17:09
    Andri Ragettli muss auf X-Games verzichten