COVID-19
Live
Ski Alpin
ab 09:45 h
Snowboard
Nathalie Gröbli
Club: Emmetten
Ski Alpin
Team
01.12.1996
172 cm
67 kg

Letzte Resultate

26.
Rang
02.02.2020
Super G
FIS World Cup
  Rosa Khutor
31.
Rang
26.01.2020
Super G
FIS World Cup
  Bansko
34.
Rang
25.01.2020
Abfahrt
FIS World Cup
  Bansko
32.
Rang
24.01.2020
Abfahrt
FIS World Cup
  Bansko
8.
Rang
12.01.2020
Alpine Kombination
FIS World Cup
  Altenmarkt-Zauchensee
35.
Rang
11.01.2020
Abfahrt
FIS World Cup
  Altenmarkt-Zauchensee
35.
Rang
14.12.2019
Super G
FIS World Cup
  St. Moritz
29.
Rang
08.12.2019
Super G
FIS World Cup
  Lake Louise
DNF
07.12.2019
Abfahrt
FIS World Cup
  Lake Louise
24.
Rang
06.12.2019
Abfahrt
FIS World Cup
  Lake Louise
Weitere anzeigen
Resultat Datum Kategorie Ort Disziplin
26
02.02.2020FIS World Cup  Rosa Khutor Super G
31
26.01.2020FIS World Cup  Bansko Super G
34
25.01.2020FIS World Cup  Bansko Abfahrt
32
24.01.2020FIS World Cup  Bansko Abfahrt
08
12.01.2020FIS World Cup  Altenmarkt-Zauchensee Alpine Kombination
35
11.01.2020FIS World Cup  Altenmarkt-Zauchensee Abfahrt
35
14.12.2019FIS World Cup  St. Moritz Super G
29
08.12.2019FIS World Cup  Lake Louise Super G
DNF
07.12.2019FIS World Cup  Lake Louise Abfahrt
24
06.12.2019FIS World Cup  Lake Louise Abfahrt
Top-10-Quote
40/151

Sportinfo

FIS-Nummer516429
KaderA
Beigetreten in SaisonSaison 2014
TrainingsgruppeElite EC Speed

Ausrüster und Sponsoren

HandschuheReusch
BrillePOC
SchuheFischer
On Snow BekleidungDescente
HelmPOC
BindungFischer
Ski/BoardFischer
StöckeLeki
SponsorRaiffeisen Schweiz

Favoriten

Zinal
Schnitzel mit Spaghetti
Eistee
Tennis spielen, Klettern

Newsroom

«Es ist ein stetes Abwägen» – Nathalie Gröblis steiniger Weg zurück auf die Skipiste
Anfang Februar wurde der Aufstieg von Nathalie Gröbli jäh gestoppt. Die 23-jährige Nidwaldnerin erlitt bei einem schweren Sturz im Training zur Weltcup-Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen nicht nur eine offene Unterschenkel-Fraktur im linken Bein, sondern auch eine komplexe Knieverletzung. Im Interview äussert sich die A-Kader-Athletin unter anderem über ihre Reha-Zeit, bereits erreichte Etappenziele, ihren Austausch mit den Teamkolleginnen und über ihre Banklehre.
Nathalie Gröbli erleidet Schien- und Wadenbeinbruch

Nathalie Gröbli ist beim Abfahrtstraining am Freitag in Garmisch-Partenkirchen gestürzt. Die B-Kader-Athletin erlitt dabei einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch links. Sie wurde mit dem Helikopter ins Spital in Garmisch-Partenkirchen geflogen und sofort operiert.

Hählen auch im Super-G erstmals auf dem Podest
Joana Hählen schaffte es eine Woche nach ihrer Podest-Premiere in der Abfahrt auch im Super-G erstmals aufs Siegertreppchen. Die Berner Oberländerin wurde in Rosa Khutor Dritte hinter den Italienerinnen Federica Brignone und Sofia Goggia.
Suter auch im Super-G auf dem Podest
Corinne Suter sorgte in Lake Louise auch im Super-G für den Schweizer Glanzpunkt bei den Frauen. Die Schwyzerin wurde Dritte hinter der deutschen Siegerin Viktoria Rebensburg und der Italienerin Nicol Delago.
Corinne Suter in Lake Louise Zweite
Drei Stunden nach Marco Odermatt feierte auch Corinne Suter beinahe ihren ersten Sieg im Weltcup. Die Schwyzerin musste sich in der verkürzten ersten Frauen-Abfahrt des Winters in Lake Louise einzig der Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka geschlagen geben.
Suter mit zweimal Gold - dreimal Edelmetall für Roulin, Nufer und Gröbli
Mit den BRACK.CH Schweizermeisterschaften auf dem Stoos und im Hoch-Ybrig ging eine Woche nach dem Weltcup-Finale die Saison der Alpinen zu Ende. Die erfolgreichste Athletin war mit Corinne Suter eine Einheimische. Die Schwyzerin gewann sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G Gold.
BRACK.CH Schweizermeisterschaften: Kombi-Gold für Simonet und Nufer
Priska Nufer (Alpnach) errang bei den BRACK.CH Schweizermeisterschaften auf dem Stoos die Goldmedaille in der Kombination. Die Obwaldnerin, nach dem Super-G auf Platz 2 klassiert, setzte sich vor Rahel Kopp (Flumserberg) und Nathalie Gröbli (Emmetten) durch. Bei den Männern verteidigte Sandro Simonet seinen Kombi-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.
Meistertitel im Super-G an Gilles Roulin und Corinne Suter
Einen Tag nach ihrem Titelgewinn in der Abfahrt gewann Corinne Suter (Schwyz) am Freitag an den BRACK.CH Schweizermeisterschaften auch Gold im Super-G. Bei den Männern sicherte sich der Zürcher Gilles Roulin den Titel.
Abfahrts-Meistertitel für Urs Kryenbühl und Corinne Suter
Der erste Wettkampftag an den BRACK.CH Schweizermeisterschaften endete mit Siegen von Schwyzer Lokalmatadoren. Urs Kryenbühl und Corinne Suter sicherten sich auf dem Stoos den nationalen Titel in der Abfahrt.
Ellenberger und Flütsch in Meiringen siegreich

Andrea Ellenberger gewann am Mittwoch den BRACK.CH FIS-Riesenslalom in Meiringen. Die WM-Starterin, die bei den Titelkämpfen in Åre am 14. Februar zum Einsatz kommen wird, setzte sich um 1,28 Sekunden vor Nathalie Gröbli, einer weiteren Nidwaldnerin durch. Dritte (1,81 zurück) wurde wie bereits tags zuvor Vivianne Härri.

In der Wertung des BRACK.CH Swiss Cups (Kategorie U19) setzte sich Bianca Flütsch (Laax) durch. Die 17-jährige Bündnerin behielt um 11 Hundertstel gegenüber Julie Trummer (Gsteig-Feutersoey) die Oberhand. Im 3. Rang klassierte sich Chiara Bissig (Beckenried-Klewenalp).

Resultate BRACK.CH FIS-Rennen