COVID-19
Live
Langlauf
8.50 h
Alexandra Bär
Club: Freestyle Company Jumpin
Aerials
Team
17.02.2002

Letzte Resultate

5.
Rang
15.02.2020
Aerials
Europa Cup
  Bukovel
7.
Rang
14.02.2020
Aerials
Europa Cup
  Bukovel
4.
Rang
30.11.2019
Aerials
Europa Cup
  Ruka
8.
Rang
29.11.2019
Aerials
Europa Cup
  Ruka
7.
Rang
05.04.2019
Aerials
FIS Junior World Ski Championships
  Chiesa in Valmalenco
12.
Rang
01.04.2019
Aerials
Europa Cup
  Chiesa in Valmalenco
13.
Rang
31.03.2019
Aerials
Europa Cup
  Chiesa in Valmalenco
4.
Rang
23.03.2019
Aerials
Europa Cup
  Airolo
3.
Rang
22.03.2019
Aerials
Europa Cup
  Airolo
5.
Rang
16.02.2019
Aerials
Europa Cup
  Minsk
Weitere anzeigen
Resultat Datum Kategorie Ort Disziplin
05
15.02.2020Europa Cup  Bukovel Aerials
07
14.02.2020Europa Cup  Bukovel Aerials
04
30.11.2019Europa Cup  Ruka Aerials
08
29.11.2019Europa Cup  Ruka Aerials
07
05.04.2019FIS Junior World Ski Championships  Chiesa in Valmalenco Aerials
12
01.04.2019Europa Cup  Chiesa in Valmalenco Aerials
13
31.03.2019Europa Cup  Chiesa in Valmalenco Aerials
04
23.03.2019Europa Cup  Airolo Aerials
03
22.03.2019Europa Cup  Airolo Aerials
05
16.02.2019Europa Cup  Minsk Aerials
Top-10-Quote
20/33

Sportinfo

FIS-Nummer2533610
KaderC
Beigetreten in SaisonSaison 2017
TrainingsgruppeAerials

Ausrüster und Sponsoren

HandschuheReusch
KleidungSchöffel

Favoriten

Lasagne, Racelette
Sprite
The Divergent Series
Now you see me

Newsroom

Das Aerials-Team will sich im Weltcup nach oben orientieren
Nach dem WM-Exploit im US-amerikanischen Deer Valley im Februar 2019 – WM-Gold im Team-Event und WM-Bronze für Noé Roth – will sich das Team um Head-Coach Michel Roth in der Zwischensaison im Weltcup weiter nach oben orientieren. Der Auftakt dazu glückte bereits im Sommer an drei Wasserschanzen-Wettkämpfen. Am 21. und 22. Dezember findet der Weltcupstart in China statt.
Noé Roth und Pirmin Werner feiern Doppelsieg, Ursina Platz springt auf den 3. Platz
Das Schweizer Aerials-Team setzt am ersten Europacup-Wochenende der Saison in Ruka (FIN) ein erstes Ausrufezeichen. Noé Roth gewinnt am Samstag vor seinem Teamkollegen Pirmin Werner. Am Sonntag komplettiert Ursina Platz als 3. das Podest bei den Frauen.
Starke Schweizer in Minsk – Roth gewinnt, Werner Dritter
Auch im dritten Sommerwettkampf der Skiakrobaten stehen Athleten des Swiss Aerials Teams in Minsk (BLR) auf dem Podest: Noé Roth gewinnt, Pirmin Werner wird Dritter und Nicolas Gygax Vierter.
Team-Bekleidung selber entwerfen? Schöffel macht's möglich.
Rot, Gelb oder doch lieber Grün? Die Skicross-, Aerials- und Moguls-Athleten dürfen bei ihrem Ausrüster Schöffel die Farbgestaltung ihrer nächsten Team-Bekleidung selber in die Hand nehmen.
Der grosse Sprung: Das Freestyle Masters 2019
Am Sonntag, 18. August, ist auf der Wasserschanzen-Anlage Jumpin in Mettmenstetten ZH Skiakrobatik auf höchstem Niveau angesagt. Die 23. Ausgabe des FIS Freestyle Aerials Masters verspricht auch dieses Jahr viel Spannung und waghalsige Sprünge der Top-Athleten aus über acht Nationen.
Zu Besuch bei Schöffel Schweiz AG
Seit rund einem Jahr ist das Outdoor-Unternehmen Schöffel offizieller Ausrüster der Swiss-Ski Teams Skicross, Aerials und Moguls. Um hinter die Kulissen blicken zu können, lud Schöffel die Teams exklusiv zu einem Tag der offenen Tür bei ihnen in Teufen AR ein.
Noé Roth und Ursina Platz holen Aerials-Meistertitel
Am heimischen Europacup in Airolo sicherte sich das Schweizer Männer-Team am Samstag einen Dreifachsieg. Bei den Frauen schaffte Ursina Platz als Dritte den Sprung aufs Podest. Die Ergebnisse wurden zeitgleich als Schweizermeisterschafts-Resultate gewertet.
Drei Podestplätze am Europacup in Airolo
Das Schweizer Aerials Team sicherte sich am Freitag am heimischen Europacup in Airolo drei Podestplätze. Noé Roth gewann vor Teamkollege Nicolas Gygax und Alexandra Baer klassierte sich bei den Frauen im 3. Rang.
8 von 12 Podestplätze in Schweizer Hand
Geglückter Saisonstart: Die Equipe um Cheftrainer Michel Roth schaut auf einen erfolgreichen Europacup-Auftakt zurück. Im finnischen Ruka heimste das Schweizer Aerials Team an zwei Wettkämpfen 8 von 12 Podestplätze ein.
Das sind die zehn Swisscom Snow Talents
Die Swiss-Ski Hauptsponsorin Swisscom unterstützt mit dem neu initiierten Projekt «Swisscom Snow Talents» Nachwuchsathleten auf dem Weg an die Spitze. Zum ersten Mal vergibt Swisscom in diesem Rahmen offiziell zehn Kopfsponsoring-Verträge. Sie bietet aber nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch ein Kickstarter Package, das es so noch nie gegeben hat.