Nicolas Gygax
Club: Freestyle Company Jumpin
Aerials
Team
15.02.1996
189 cm
78 kg

Wettkämpfe
Saison 2021
0
0
1

Letzte Resultate

26.
Rang
12.12.2020
Aerials
Europa Cup
  Ruka
3.
Rang
11.12.2020
Aerials
Europa Cup
  Ruka
11.
Rang
04.12.2020
Aerials
World Cup
  Ruka
18.
Rang
28.02.2020
Aerials
World Cup
  Oi Qaragai
25.
Rang
22.02.2020
Aerials
World Cup
  Raubichi
23.
Rang
15.02.2020
Aerials
World Cup
  Moscow
18.
Rang
07.02.2020
Aerials
World Cup
  Deer Valley
6.
Rang
18.01.2020
Aerials
Europa Cup
  Airolo
3.
Rang
17.01.2020
Aerials
Europa Cup
  Airolo
24.
Rang
30.11.2019
Aerials
Europa Cup
  Ruka
Weitere anzeigen
Resultat Datum Kategorie Ort Disziplin
26
12.12.2020Europa Cup  Ruka Aerials
03
11.12.2020Europa Cup  Ruka Aerials
11
04.12.2020World Cup  Ruka Aerials
18
28.02.2020World Cup  Oi Qaragai Aerials
25
22.02.2020World Cup  Raubichi Aerials
23
15.02.2020World Cup  Moscow Aerials
18
07.02.2020World Cup  Deer Valley Aerials
06
18.01.2020Europa Cup  Airolo Aerials
03
17.01.2020Europa Cup  Airolo Aerials
24
30.11.2019Europa Cup  Ruka Aerials
Top-10-Quote
30/75

Sportinfo

FIS-Nummer2529111
KaderB
Beigetreten in SaisonSaison 2016
TrainingsgruppeAerials

Ausrüster und Sponsoren

BrilleBliz
KleidungSchöffel
BindungMarker
SchuheFull Tilt
Ski/BoardOxess
HandschuheReusch

Favoriten

Wandern, Paragleiten
Deer Valley
Schnitzel
Wasser

Newsroom

Dreifach-Sieg und Fünffach-Sprung – das Aerials-Team reüssiert in Ruka
Nach dem Weltcup-Auftakt ist vor dem Europacup-Start: Das Schweizer Aerials-Team reüssierte bei den Europacup-Wettkämpfen im finnischen Ruka, wo vor einer Woche auf höchster Wettkampfstufe die Saison eröffnet wurde.
Sie landen im Wasser statt auf Schnee – die Skiakrobaten schuften im Sommertraining
Seit über zehn Wochen trainiert das Aerials-Team im Jumpin bei Mettmenstetten. Der Fahrplan des Nationaltrainers Michel Roth stimmt. Noch bis Ende September wollen sie im Jumpin weitertrainieren und den Schwierigkeitsgrad der Sprünge in neue Höhen schrauben.
Europacup in Airolo: Erwartungen voll erfüllt!
Zum Abschluss der Airolo-Europacup-Woche in den Sportarten Moguls und Aerials zeigte die Schweizer Aerials-Equipe eine starke Leistung.
Das Aerials-Team will sich im Weltcup nach oben orientieren
Nach dem WM-Exploit im US-amerikanischen Deer Valley im Februar 2019 – WM-Gold im Team-Event und WM-Bronze für Noé Roth – will sich das Team um Head-Coach Michel Roth in der Zwischensaison im Weltcup weiter nach oben orientieren. Der Auftakt dazu glückte bereits im Sommer an drei Wasserschanzen-Wettkämpfen. Am 21. und 22. Dezember findet der Weltcupstart in China statt.
Noé Roth und Pirmin Werner feiern Doppelsieg, Ursina Platz springt auf den 3. Platz
Das Schweizer Aerials-Team setzt am ersten Europacup-Wochenende der Saison in Ruka (FIN) ein erstes Ausrufezeichen. Noé Roth gewinnt am Samstag vor seinem Teamkollegen Pirmin Werner. Am Sonntag komplettiert Ursina Platz als 3. das Podest bei den Frauen.
Jakob Schöffel lernt Aerials
Zuerst war die Idee, dann kam die erfolgreiche Umsetzung. Die drei Sportarten Skicross, Aerials und Moguls gehören zur progressiven Generation im Skisport. Schöffel gehört zu den Marktführern für Outdoorsport- und Skibekleidung und rüstet das Freestyle-Team von Swiss-Ski seit 2018 aus. «Nun wollen wir diese Sportarten besser kennenlernen», sagt Peter Jud von Schöffel Schweiz.
Starke Schweizer in Minsk – Roth gewinnt, Werner Dritter
Auch im dritten Sommerwettkampf der Skiakrobaten stehen Athleten des Swiss Aerials Teams in Minsk (BLR) auf dem Podest: Noé Roth gewinnt, Pirmin Werner wird Dritter und Nicolas Gygax Vierter.
Werner und Roth stehen in Quebec auf dem Podest
Eine Woche nach dem erfolgreichen FIS Freestyle Masters in Mettmenstetten stehen Pirmin Werner und Noé Roth auch in Quebec (CAN) auf dem Podest.
Freestyle Masters 2019: Schweizer Dreifach-Sieg
Das Schweizer Aerials-Team räumt beim diesjährigen FIS Freestyle Masters im Jumpin bei Mettmenstetten ZH mächtig ab. Angeführt von Pirmin Werner feiern Nicolas Gygax und Noé Roth einen Dreifach-Sieg.
Team-Bekleidung selber entwerfen? Schöffel macht's möglich.
Rot, Gelb oder doch lieber Grün? Die Skicross-, Aerials- und Moguls-Athleten dürfen bei ihrem Ausrüster Schöffel die Farbgestaltung ihrer nächsten Team-Bekleidung selber in die Hand nehmen.