Vier Schweizer Top-10 Plätze in der Türkei

27. Februar 2016


Snowboard Alpin: PGS WC in Kayseri (TUR)


Nevin Galmarini

Nevin Galmarini

Nicole Baumgartner

Nicole Baumgartner

Stefanie Müller

Stefanie Müller

Beim Parallel-Riesenslalom Weltcup in Kayseri haben die Schweizer mit Patrizia Kummer (5.), Ladina Jenny (7.), Julie Zogg (9.) sowie Nevin Galmarini (5.) vier Top-10 Plätze erreicht. Insgesamt standen Acht Vertreter von Swiss-Snowboard in den Finalläufen der besten 16.

 

Trotz der ausgezeichneten Teambilanz wäre in der Türkei mehr drin gelegen: Nach der Qualifikation lagen sowohl bei den Frauen (Julie Zogg und Stefanie Müller) als auch bei den Herren (Nevin Galmarini und Kaspar Flütsch) zwei Schweizer auf den Rängen drei und fünf. Bei den Damen stand sogar in sechs von acht Achtelfinals eine Schweizerin im Einsatz. Stefanie Müller landete schliesslich auf Platz 11, Yvonne Schütz auf Rang 15 und Nicole Baumgarter auf Rang 16. Die 23-jährige Davoserin Nicole Baumgartner erreichte damit zum ersten Mal in ihrer Karriere einen Platz in den Weltcupfinalläufen. Bei den Herren klassierte sich Kaspar Flütsch als zweiter Schweizer in den Finals auf Platz 11. Dario Caviezel (17.) und Silvan Flepp (18.) verpassten die Finalläufe denkbar knapp.

 

Den Sieg in der Türkei sicherten sich die Tschechin Ester Ledecka und der Österreicher Andreas Promegger. Ledecka feierte somit im dritten PGS der Saison ihren dritten Sieg. Der letzte Parallel-Weltcup findet kommenden Sonntag, 6. März, im deutschen Winterberg statt.

 

Resultate Damenurl

Resultate Herrenurl


Autor: dhr

Fotos: Miha Matavz