Frühzeitiges Saisonende für Michael Schärer

26. Februar 2016


Snowboard: Der Slopestyle-Spezialist erleidet einen Sehnenriss am linken Schultergelenk


Michael Schärer hat sich vergangene Woche beim Weltcup-Training in Bokwang (KOR) an der linken Schulter verletzt. Der 19-jährige Slopestyle-Spezialist stürzte beim Versuch eines Railtricks. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz wurde an der Universitätsklinik Balgrist eine MRI-Untersuchung durchgeführt, wobei ein Sehnenriss am Schultergelenk diagnostiziert wurde. Schärer wurde gestern Donnerstag operiert und muss mit sechs bis neun Monaten Verletzungspause rechnen.


Autor: uhr