Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Rücktritt von Marco Grigoli

22. März 2016


Skispringen: Marco Grigoli beendet Karriere als Skispringer


Marco Grigoli

Marco Grigoli

Der Bündner Marco Grigoli hat sich entschieden, seine Karriere als Skispringer zu beenden. Der 25-Jährige stürzte im Dezember 2014 beim Continentalcup in Engelberg und zog sich dabei eine Fussverletzung zu, welche bis heute nicht vollständig ausgeheilt ist.
 

Sein bestes Ergebnis erzielte der Athlet des SC Alpina St. Moritz 2012 beim Weltcup in Trondheim mit dem 15. Rang. Neben sechs Teilnahmen an Junioren Weltmeisterschaften, sprang der B-Kader Athlet an den Weltmeisterschaften 2011 in Oslo und 2013 in Val di Fiemme.
 

„Ich habe mich entschieden mich vom Skispringen zu verabschieden und wage den Schritt in ein neues Leben“, sagt Marco Grigoli. „In diesem Sport konnte ich eine enorm schöne Zeit verbringen. Und wenn ich mir all die Jahre - mit Höhen und Tiefen - noch einmal vor Augen führe, merke ich erst,  wieviel ich von diesem Abschnitt in meinem Leben und vor allem von den Menschen, die mich auf meinem Weg begleitet haben, profitiert habe. So konnte ich mich zu dem Menschen entwickeln, der ich heute bin“, schaut Marco Grigoli zufrieden auf seine Karriere zurück.
 

Wir wünschen Marco Grigoli alles Gute für die Zukunft als Primarlehrer und freuen uns bereits jetzt, ihn an der Schanze in einer neuen Rolle wieder zu treffen.


Autor: csl