Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Rücktritt auf Ende Saison

06. Februar 2016


Skispringen: Nationaltrainer Pipo Schödler tritt auf Ende Saison zurück


Pipo Schödler

Pipo Schödler

Pipo Schödler, Nationaltrainer Skisprung von Swiss-Ski, hat sich entschieden, auf Ende Saison zurückzutreten. Der 42-jährige arbeitete über 10 Jahre bei Swiss-Ski und hat im Frühling zusammen mit Ronny Hornschuh die Verantwortung für das Weltcupteam übernommen.

 

„Einerseits ist es mir nicht gelungen die Weiterentwicklung der jungen Athleten so voran zu treiben, wie ich mir das vorgestellt habe. Andererseits habe ich festgestellt, dass der Weltcupzirkus - mit all seinen Facetten - nicht meine Welt ist. Im Vergleich zum Continental Cup liegt beispielsweise der Fokus im Weltcup viel stärker auf dem Material, der Mensch kommt mir dabei zu kurz“, begründet Pipo Schödler seinen Entscheid. „Ich Hinblick auf die nächsten Grossanlässe fehlen mir unter diesen Umständen Kreativität, Inspiration und Emotionen, um mich mit vollem Engagement für das Team einzusetzen. Mit der frühzeitigen Kommunikation meines Rücktrittes möchte ich Swiss-Ski die Möglichkeit geben, bereits jetzt die Nachfolgelösung anzugehen.“


Autor: csl