Im Europacup top - im Weltcup eher verhaltene Resultate

28. Februar 2016


Skicross: Europacup in Grasgehren (GER) / Weltcup in Pyeongchang (KOR)


Das erfolgreiche Europacup Team

Das erfolgreiche Europacup Team

Im Weltcup lief es den Schweizern leider nicht optimal

Im Weltcup lief es den Schweizern leider nicht optimal

Im Europacup im deutschen Grasgehren zeigte das Swiss-Ski Team abermals eine ausgezeichnete Teamleistung. Beim 1. Europacup Rennen konnten die Frauen ein Dreifach-Sieg einfahren:

1.  Katrin Müller

2. Talina Gantenbein

3. Zoe Cheli

 

Die Männer schafften ebenfalls den Sprung zuoberst aufs Podest und zeigten eine sehr starke Teamleistung:

1. Joos Berry

4. Johannes Conrad

7. Romain Detraz

8. Bastien Murith

9. Ryan Regez

 

Am Weltcup bzw. am Testevent für die Olmpischen Spiele 2018 konnten die Schweizer leider nicht reussieren. Die drei qualifizierten Schweizer schieden alle bereits im Achtelfinal aus: Jonas Lenherr wurde durch einen anderen Fahrer zu Fall gebracht, bei Marc Bischofberger entschied das Zielfoto gegen ihn und Armin Niederer wurde in seinem Heat klar Dritter. Das Schweizer Team darf mit den Resultaten nicht zufrieden sein, konnte jedoch hinsichtlich der Olympischen Winterspiele wichtige Inputs mitnehmen. Und wie heisst es so schön: "Eine schlechte Hauptprobe ist das gute Omen für eine erfolgreiche Premiere!" 


Autor: ehg/

Fotos: GEPA-pictures