Gutes Schweizer Teamergebnis in Davos

09. Januar 2017


Ski Alpin: Männer Europacup Riesenslalom


Elia Zurbriggen war heute schnellster Schweizer in Davos.

Elia Zurbriggen war heute schnellster Schweizer in Davos.

In Davos ist heute der Europacup Riesenslalom der Männer ausgetragen worden. Bei guten Bedingungen war das international besuchte Rennen gestartet. Die Ausgangslage der Schweizer sah nach dem ersten Lauf gut aus: Elia Zurbriggen belegte den vierten Zwischenrang und Gino Caviezel lauerte auf Rang neun. Auch Luca Aerni legte einen starken ersten Lauf hin: Mit der hohen Startnummer 86 fuhr er auf den 25. Zwischenrang.

 
Die Rangliste wurde im zweiten Lauf noch einmal durchmischt: Gewonnen hat schlussendlich Marcus Monsen aus Norwegen, welcher sich vom sechsten auf den ersten Platz vorkämpfte. Auch Rang zwei und drei belegen Athleten, welche nicht bei bester Ausgangslage gestartet sind. Zweiter wird Samu Torsti (FIN) und Dritter Rasmus Windingstad (NOR), welcher vom 15. Zwischenrang bis aufs Podest vorstossen konnte.

 
Elia Zurbriggen konnte die Leistung vom ersten Lauf nicht mehr gleich abrufen und platziert sich auf dem 5. Schlussrang. Gino Caviezel belegt den 7. Schlussrang und gleich hinter ihm auf dem 8. Platz klassiert sich Marco Odermatt. Damit erreichten drei Athleten von Swiss-Ski die Top 10. Mit Sandro Jenal auf dem 13. Rang ist ein weiterer Athlet unter den ersten 15 klassiert, und insgesamt fuhren neun Athleten in die Punkte, was das sehr gute Schweizer Teamergebnis hervorheben lässt.

 

Hier urlgeht's zur Rangliste.


Autor: cse

Fotos: Swiss-Ski