Gold und Bronze im Riesenslalom

02. März 2016


Ski Alpin: Junioren Weltmeisterschaft in Sochi


Riikka Honkanen, Jasmina Suter, Melanie Meillard

Riikka Honkanen, Jasmina Suter, Melanie Meillard

Im Riesenslalom von heute Vormittag brillieren die Schweizer Athletinnen. Jasmina Suter holt Gold und Melanie Meillard Bronze.


Die nächsten Medaillen sind gesichert: Mit zwei guten Läufen sichert sich Jasmina Suter die Goldmedaille. „Ich bin mega froh, dass es an meiner letzten Junioren Weltmeisterschaft noch geklappt hat mit einer Medaille. Und dass es sogar eine Goldene ist, macht mich umso glücklicher!“, freut sich die 20-Jährige. Mit Sochi verbindet Suter viele positive Erinnerungen. „Ich habe hier schon mein erstes Europacup-Podest gemacht und jetzt noch der Junioren WM-Titel. Sochi gefällt mir!“

 

Noch nicht genug


Melanie Meillard, die auf dem 6. Platz in den zweiten Lauf startete, konnte ihre Leistung verbessern und holt sich Bronze. „Es war ein schwieriges Rennen, der Schnee ist nicht einfach zu fahren“, so ihr Fazit. Genug hat sie aber noch lange nicht und ihre Erwartungen an den Slalom vom Freitag sind dementsprechend hoch: „Natürlich möchte ich noch einmal aufs Podest!“


Zwischen Jasmina Suter und Melanie Meillard fuhr die Finnin Riikka Honkanen.


Die Junioren Weltmeisterin der Alpinen Kombination, Aline Danioth, muss sich wie auch schon im Super G mit dem 4. Rang zufrieden geben. Der Schritt von Platz 11 auf die 4 ist aber beachtlich.


Die weiteren Schweizerinnen platzieren sich auf Rang 10 (Vanessa Kasper) und 16 (Elena Stoffel).

 

Der Riesenslalom der Herren findet Morgen statt.


Autor: moi