Erfolgreiche Europacups

16. März 2016


Ski Alpin: Europacup Saalbach-Hinterglemm/ Oberjoch / La Molina


Urs Kryenbühl

Urs Kryenbühl

Die Schweizer Athletinnen und Athleten mischen bei den aktuellen Europacup Rennen ganze vorne mit. Mit insgesamt 5 Podestplätzen und 12 weiteren Top 10 Platzierungen wurden die Leistungen belohnt!

 


In Saalbach-Hinterglemm fanden vom 08. bis zum 12. März Europacup Rennen statt. Nachgeholt wurde eine Abfahrt, die eigentlich Ende Januar in Meribel hätte ausgetragen werden sollen. Urs Kryenbühl sichert sich dabei den 3. Platz. Ebenfalls in den Top 10 klassierte sich Stefan Rogentin mit dem 5. Platz.


In der zweiten Abfahrt schaffte es Urs Kryenbühl dann sogar ganz nach vorne und holte sich die Goldmedaille! Damit durfte der Schwyzer seinen ersten Europacup Sieg feiern. Mit nur 15 Hundertsteln Rückstand sicherte sich Niels Hintermann den dritten Rang. Stefan Rogentin wurde Siebter.


Bei den Frauen reichte es knapp nicht aufs Podest: Beatrice Scalvedi fuhr auf den guten 4. Rang und auch Mirena Küng gehörte mit ihrem 8. Rang noch zu den besten zehn. Im Super G war Jasmina Suter mit dem 14. Rang die beste Schweizerin.


Im Slalom vom 13. März in Oberjoch brillierte Reto Schmidiger und stand nun schon zum zweiten Mal im Europacup zuoberst auf dem Treppchen. Ramon Zenhäusern wurde guter Fünfter, Luca Aerni Achter.

 

Die letzten Europacuprennen der Saison werden vom 15. bis zum 17. März in La Molina durchgeführt. Im Riesenslalom von gestern zeigten die Frauen ein super Teamresultat: Vanessa Kaspar fuhr zum ersten Mal aufs Europacup-Podest und holte sich Silber. Melanie Meillard verpasste das Podest nur knapp und wurde 4. Simone Wild beendete das Rennen auf Rang 6, Aline Danioth auf 7 und Rahel Kopp auf 9.


Im heutigen Riesenslalom der Männer reichte es leider nicht für einen Podestplatz. Bester Schweizer ist Manuel Pleisch auf Rang 6, gefolgt von Loic Meillard auf 7.


Morgen geht’s weiter mit dem Slalom!


Autor: moi