Ein Schweizer Ski-Fest der Extraklasse

14. März 2016


Ski Alpin: Weltcupfinale in St. Moritz


Nach einem fulminanten Rennwochenende der Frauen auf der Lenzerheide und guten Leistungen von Beat Feuz & Co. in Kvitfjell steht dem Swiss-Ski Team diese Woche das letzte Highlight der Saison bevor. Am Weltcupfinale in St. Moritz starten die besten 25 Fahrerinnen und Fahrer plus die Junioren-WeltmeisterInnen der jeweiligen Disziplinen. Dank der starken Schweizer Beteiligung dürfte die Veranstaltung zu einem Schweizer Ski-Fest der Extraklasse werden.

 

Die Abfahrerinnen und Abfahrer haben bereits die ersten Trainingsfahrten auf Engadiner Pisten in den Beinen. Am Montag und Dienstag fanden die Abfahrtstrainings statt, bevor morgen Mittwoch zum letzten Mal in dieser Saison die Downhill-Daumen gedrückt werden. Am Donnerstag geht es weiter mit dem Super-G, bei dem Lara Gut an vorderster Front um die kleine Kristallkugel mitkämpft. Am Freitag ist mit dem Team-Event für gute Stimmung gesorgt, während am Wochenende zum letzten Mal in dieser Weltcupsaison in den  technischen Disziplinen gestartet wird. Das detaillierte Rennprogramm:

 

Mittwoch, 16.03.2016
10.00 Uhr Abfahrt Herren (Beat Feuz, Carlo Janka)

11.30 Uhr Abfahrt Damen (Fabienne Suter, Lara Gut, Corinne Suter)

 

Donnerstag, 17.03.2016
10.00 Uhr Super-G Damen (Lara Gut, Fabienne Suter, Corinne Suter)
11.30 Uhr Super-G Herren (Carlo Janka, Beat Feuz, Ralph Weber, Thomas Tumler)

 

Freitag, 18.03.2016
12.00 Uhr Nations Team Event (Luca Aerni, Reto Schmidiger, Daniel Yule, Wendy Holdener, Charlotte Chable, Michelle Gisin)

 

Samstag, 19.03.2016
08.30 Uhr / 11.00 Uhr Slalom Damen (Wendy Holdener, Michelle Gisin)

09.30 Uhr / 12.00 Uhr Riesenslalom Herren (Justin Murisier, Gino Caviezel, Marco Odermatt)

 

Sonntag, 20.03.2016
08.30 Uhr / 11.00 Uhr Slalom Herren (Daniel Yule)
09.30 Uhr / 12.00 Uhr Riesenslalom Damen (Lara Gut, Jasmina Suter)

 

Doch nicht nur auf der Skipiste ist für Unterhaltung gesorgt. Das Weltcupfinale wartet auch mit einem vollgepackten Rahmenprogramm auf. Après-Ski und Live-Musik sorgen bis in die Abendstunden für Hochstimmung. Das detaillierte Rahmenprogramm ist hierurl zu finden.

 

 

Auf und abseits der Piste stellt also jeder der kommenden Tage ein Höhepunkt dar. Ganz besonders freuen wir uns aber auf Sonntag: Am 20. März werden sie endlich vergeben – die Kristallkugeln, von deren Erhalt jede Skirennfahrerin und jeder Skirennfahrer träumt. Nachdem sich Wendy Holdener in Lenzerheide bereits den Disziplinensieg in der alpinen Kombination gesichert hat, wird in St. Moritz zum ersten Mal seit 21 Jahren der ganz grosse Traum für eine Schweizerin in Erfüllung gehen -- Lara Gut darf die grosse Kristallkugel vor Heimpublikum in Empfang nehmen. Uns bleibt nichts anderes, als zu sagen: Wir freuen uns darauf!


Autor: uhr