Daniel Yule auf Rang 16

06. März 2016


Ski Alpin: Weltcup Slalom in Kranjska Gora (SLO)


Marcel Hirscher triumphierte in Kranjska Gora auch im Slalom. Überlegen feierte der Österreicher seinen achten Saisonsieg. Den Slalom-Weltcup muss er aber dem Norweger Henrik Kristoffersen überlassen. Hirscher errang in Kranjska Gora nämlich seinen achten Sieg in diesem Winter, aber den erst zweiten im Slalom. Deshalb musste er letztlich als Sieger dem Zweiten gratulieren. Henrik Kristoffersen erreichte in Kranjska Gora mit Platz 2 exakt jene Klassierung, die er noch benötigte, um sich erstmals eine kleine Kristallkugel zu sichern. Rang 3 im heutigen Rennen belegte der Italiener Stefano Gross.

 

 

Die Schweizer kämpften heute weniger erfolgreich. Teamleader Daniel Yule war als 16. der beste Mann von Swiss-Ski. Eine bessere Klassierung hatte der Walliser im ersten Lauf vergeben. Er konnte seine gute Startnummer 8 nicht nutzen. Der unmittelbar hinter Hirscher gestartete Yule zeigte eine zu defensive Leistung, die ihm nur den 26. Zwischenrang eintrug. Danach konnte sich der 23-Jährige immerhin um zehn Positionen verbessern.

 

 

Beim Finale in zwei Wochen wird aber Yule der einzige Schweizer Starter sein. Sein Walliser Kollege Ramon Zenhäusern (23.) und der Berner Luca Aerni (26.) sammelten zwar ein paar Weltcuppunkte, aber zu wenige, um sich unter die Top 25 zu schieben, was für einen Start in St. Moritz notwendig gewesen wäre. Zenhäusern fehlte schliesslich als 26. der Slalom-Wertung ein einziger Punkt. Ein weiterer Pechvogel war Marc Gini. Der Bündner verpasste um drei Hundertstel die Qualifikation für den zweiten Lauf.


Autor: sda / uhr