Marc Berthod verletzt sich bei der Europacup-Abfahrt in Davos

27. Januar 2016


Ski Alpin: Der Bündner stürzt im Starthang


Marc Berthod ist heute bei der Europacup-Abfahrt in Davos schwer gestürzt. Dem Bündner unterlief im kurvenreichen und steilen Starthang ein Fahrfehler, worauf er kopfüber auf die Piste prallte. Berthod wurde mit dem Hubschrauber in das Kantonsspital Chur geflogen. Der 32-Jährige war ansprechbar, klagte aber über Schmerzen im Brustbereich. Die darauffolgenden ersten Untersuchungen ergaben, dass Berthod eine leichte Gehirnerschütterung, eine Rippenserienfraktur sowie eine Lungenkontusion erlitten hat. Weitere Untersuchungen folgen. Berthod konnte bereits vom Notfall auf die Abteilung verlegt werden.

Damit erleidet der B-Kader Athlet, der erst in Wengen nach einer einjährigen Verletzungspause sein Comeback gegeben hatte, einen weiteren Rückschlag. Swiss-Ski wünscht Marc gute Besserung und wird wieder über seinen Gesundheitszustand informieren.




Autor: uhr