Konstante Leistung von Corinne Suter

09. Januar 2016


Ski Alpin: Super Downhill Altenmarkt - Zauchensee in zwei Läufen


Corinne Suter im Super Downhill Altenmarkt-Zauchensee

Corinne Suter im Super Downhill Altenmarkt-Zauchensee

Weil Lara Gut im ersten Lauf aufgrund eines "Verschneiders" ausschied und mit Fabienne Suter die zweite Teamleaderin verletzungsbedingt fehlte, vermochten die Schweizerinnen heute in den Kampf um die Spitzenplätze nicht einzugreifen. Gut blieb glücklicherweise ohne Sturz und wird morgen Sonntag fit in den Super-G starten.

 

Bestklassierte Fahrerin von Swiss-Ski war Corinne Suter, die in diesem Winter mit den Plätzen 6 in Lake Louise und 5 in Val d'Isère verblüfft hatte, als Zwölfte. Joana Hählen belegte Platz 19 und lieferte so ihr zweitbestes Ergebnis im Weltcup ab. Besser klassiert war die Bernerin bisher einzig im März 2014 in Crans-Montana, wo sie in der Abfahrt Fünfzehnte wurde. Suter und Hählen waren beide nicht ganz glücklich mit ihren ersten Läufen, fuhren jedoch souverän starke Zweite ins Ziel.

 


Mirena Küng, sie um vier Hundertstel, Weltcup-Debütantin Beatrice Scalvedi und Priska Nufer verpassten die Qualifikation für den zweiten Durchgang.

 


Die Basis zu ihrem 72. Sieg im Weltcup hatte Lindsey Vonn schon im ersten Lauf gelegt, in dem sie die Konkurrenz um neun Zehntel hinter sich liess. In der ersten Sprintabfahrt seit Februar 2002 in Are in Schweden, in der sie als einzige der aktuellen Fahrerinnen bereits am Start war, realisierte Lindsey Vonn ihren Abfahrtssieg Nummer 36.

Resultateurl


Autor: sda / fkf

Fotos: keystone