Holdener konstant in der Spitzengruppe und Gisin erneut in den Top10

15. Januar 2016


Ski Alpin: Weltcup Slalom Flachau


Wendy Holdener konstant unterwegs

Wendy Holdener konstant unterwegs

Michelle Gisin erneut in den Top10

Michelle Gisin erneut in den Top10

Wendy Holdener und Michelle Gisin boten erneut gute Leistungen. Wendy Holdener, unmittelbar hinter Gisin Achte bei Halbzeit, reichte es schliesslich in den 6. Rang, Gisin klassierte sich als Achte. Holdener fehlten zu einem Podestplatz vier Zehntel. Sie besticht derzeit vor allem durch ihre Konstanz. Im siebenten Slalom des Winters platzierte sich die 22-jährige Schwyzerin aus Unteriberg zum sechsten Mal in den Top 7. Aber auch die Obwaldnerin Michelle Gisin durfte zufrieden sein. Der 8. Schlussrang entsprach ihrem zweitbesten Ergebnis, nachdem sie zuletzt Ende Dezember Siebente geworden war.

 

Denise Feierabend errang im siebenten Slalom des Winters zum sechsten Mal Weltcuppunkte. Die Engelbergerin verbesserte sich im zweiten Lauf vom 29. auf den 23. Platz. Die Waadtländerin Charlotte Chable, 19. nach dem ersten Durchgang, schied im finalen Lauf aus. Rahel Kopp, Chiara Gmür und Mélanie Meillard waren an der Qualifikationshürde gescheitert.

 

Veronika Velez Zuzulova errang nach ihrem Sieg vom vergangenen Dienstag auch im zweiten Nachtslalom in Flachau den Sieg. Die Slowakin siegte vor der Schwedin Frida Hansdotter. Dritte wurde ihre Landsfrau Petra Vlhova, womit gleich zwei Slowakinnen auf dem Podest vertreten waren. Die Französin Nastasia Noens, die Führende nach dem ersten Lauf, musste sich mit Platz 4 bescheiden.

Resultateurl


Autor: sda / fkf

Fotos: keystone