Gut in Cortina erstmals auf dem Podest

23. Januar 2016


Ski alpin: Weltcup-Abfahrt Frauen Cortina


v.l.n.r.:Larisa Yurkiw (CAN), Lindsey Vonn (USA) und Lara Gut (SUI)

v.l.n.r.:Larisa Yurkiw (CAN), Lindsey Vonn (USA) und Lara Gut (SUI)

Lara Gut fliegt aufs Podest

Lara Gut fliegt aufs Podest

Corinne Suter auf Platz 11 in ihrer ersten Abfahrt in Cortina

Corinne Suter auf Platz 11 in ihrer ersten Abfahrt in Cortina

Lara Gut klassierte sich erstmals in einer Weltcup-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo unter den ersten drei. Die Tessinerin wurde hinter der favorisierten Amerikanerin Lindsey Vonn und der Kanadierin Larisa Yurkiw Dritte.

 


Schon vor zwei Jahren in der ersten von zwei Abfahrten im Dolomiten-Ort hatte sich Lara Gut auf Platz 3 gewähnt und die Gratulationen bereits entgegen genommen. Doch am Ende blieb ihr Rang 4. Die mit der Nummer 39 gestartete Österreicherin Nicole Schmidhofer hatte sie mit einem Hundertstel Vorsprung vom Podium gestossen.

 


Auch diesmal durfte sich die Tessinerin ihrer Premiere lange nicht sicher sein. Der nach den ersten Fahrerinnen aufgekommene Wind hätte dem Klassement durchaus nochmals neue Konturen geben können. Doch am Samstag stand Lara Gut in jeder Beziehung auf der richtigen Seite. Sie vermochte das umzusetzen, was sie sich aufgrund der Erkenntnisse in den beiden Trainings vorgenommen hatte, dazu meinten es die äusseren Bedingungen gut mit ihr. "Mir ist eine gute Fahrt gelungen. Dass ich Dritte wurde, lag aber nicht allein an mir. Ich hatte Glück mit dem Wind", berichtete die Tessinerin.

 


Noch 10 Punkte Vorsprung


Dass ihr Vorsprung in der Weltcup-Gesamtwertung auf Verfolgerin Lindsey Vonn um 40 auf 10 Punkte schmolz, wollte Lara Gut nicht gross thematisieren. "Die Saison ist noch lang. Und in jedem Rennen gibt es hundert Punkte zu gewinnen. Ich nehme eins nach dem anderen." Zuversicht ist trotz der aktuellen Dominanz der Amerikanerin auf jeden Fall angebracht. Unter anderem in Crans-Montana, bei der Weltcup-Premiere in La Thuile in Italien oder in Lenzerheide werden Abfahrts- beziehungsweise Super-G-Strecken folgen, auf denen sich Lara Gut aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten im Duell mit Lindsey Vonn bessere Möglichkeiten ausrechnen darf.

 


Corinne Suter verpasste die ersten zehn um einen Hundertstel. Die aufstrebende Schwyzerin lieferte mit Rang 11 ihr drittbestes Ergebnis im Weltcup ab. Deutlich mehr als Platz 18 hatte sich Fabienne Suter von ihrer Rückkehr nach dem vor knapp drei Wochen erlittenen Muskelfaserriss oberhalb der linken Kniescheibe erhofft. Die Enttäuschung bei der Innerschweizerin war entsprechend. "Für dieses Ergebnis hätte ich nicht hierher kommen müssen."

 


Hadern durfte trotz Platz 4 auch Tina Weirather. Die Liechtensteinerin wurde just bei stärkstem Wind auf die Piste geschickt; unmittelbar nach ihrer Fahrt wurde das Rennen ein erstes Mal unterbrochen. "Mich hat der Wind beinahe ins Starthaus zurückgestossen. Ich konnte deshalb nicht glauben, dass ich trotzdem starten musste." Derart war Tina Weirather im oberen Teil chancenlos. Acht Zehntel büsste sie in jenen Passagen auf Lindsey Vonn ein. Am Ende betrug ihr Rückstand eine Sekunde. Das zeigt, was für die Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather bei einigermassen ausgeglichenen Witterungsbedingungen möglich gewesen wäre.

 

Resultateurl
Am Sonntag folgt in Cortina noch der Super-G (Start 11.30 Uhr).

 

 


Autor: sda / fkf

Fotos: keystone