Seltenes Schweizer Double durch Janka und Gut

09. Februar 2016


Ski alpin: Weltcup, Statistik


Der Sonntag war mit den Weltcupsiegen von Carlo Janka, der anlässlich der Olympia-Hauptprobe in Jeongseon den Super-G gewann, und von Lara Gut, die den Super-G in Garmisch für sich entschied, ein höchst erfreulicher Tag für Swiss-Ski. Zwei Siege der Schweizer Alpinen am gleichen Tag hatte es zuletzt am 26. Januar 2014 gegeben. Damals triumphierten Didier Défago in Kitzbühel und Gut in Cortina d'Ampezzo ebenfalls in der Disziplin Super-G. Am 24. Januar 2009 war den Schweizern das Double durch die Abfahrtssiege von Défago (in Kitzbühel) und Dominique Gisin (in Cortina) gelungen.

 

Dank Janka, der am Sonntag für den ersten Sieg der Schweizer Männer-Equipe sorgte, und Gut, die ihre fünf Triumphe in diesem Winter in vier verschiedenen Disziplinen erreichte, halten die Alpinen von Swiss-Ski gleich wie Österreich bei sechs Saisonsiegen. Nur Norwegen (mit bereits 18 ersten Plätzen) und die USA (12) waren in diesem Winter bisher erfolgreicher. Durch Fabienne Suter (3), Beat Feuz (2), Wendy Holdener (1) sowie Gut (3) und Janka (1) gab es zudem zehn weitere Top-3-Platzierungen für die Schweiz.
 
 

 

 


Autor: sda / fkf

Fotos: keystone