Patrick Burgener nahe am Podest vorbei

06. Februar 2016


Snowboard: Weltcup Halfpipe in Park City (USA)


Pat Burgener hat seine gute Form erneut unter Beweis gestellt. Der Walliser belegte beim gut dotierten Halfpipe-Weltcup in Park City (USA, Utah) den 4. Rang. Einen Podestplatz verpasste er um weniger als einen Punkt.

 

Der in den letzten Jahren oft von Verletzungen zurückgeworfene Burgener hatte sich mit dem 2. Rang am Laax Open eindrücklich in der Weltelite zurückgemeldet. In der Olympia-Pipe von 2002 musste sich heute mit einer Wertung von 89.75 Punkten nur X-Games-Sieger Matt Ladley (95.5) sowie den beiden Japanern Ryo Aono (92.00) und Naito Ando (90.50) geschlagen geben.

 

 

Im Wettkampf der Frauen sorgte die noch nicht 16-jährige Amerikanerin Chloe Kim für ein Novum. Im letzten der drei Finalläufe stand das Supertalent aus Kalifornien als erste Fahrerin überhaupt zwei aufeinander folgende "1080" (drei Rotationen). Die Juroren bewerteten diese Leistung erstmals in der FIS-Geschichte mit der maximalen Punktezahl (100). Die 19-jährige Schwyzerin Verena Rohrer war im Final der besten 6 nicht dabei; sie belegte im internationalen Starterfeld den guten Rang 8. 


Autor: uhr / sda