Erste Medaille in Sochi

27. Februar 2016


Junioren WM Sochi: Abfahrt


Beatrice Scalvedi, Valerie Grenier, Nicol Delago

Beatrice Scalvedi, Valerie Grenier, Nicol Delago

Der Auftakt zur Junioren Weltmeisterschaft ist geglückt. Bei den Abfahrtsrennen von heute erreicht Beatrice Scalvedi den zweiten Platz und auch die Männer überzeugten mit zwei Top 15 Platzierungen.


Die Junioren Weltmeisterschaft in Sochi starteten am Donnerstag nicht wie gewünscht. Aufgrund von schlechtem Wetter mussten die ersten Abfahrtstrainings abgesagt werden. Die guten Resultate beim Training von gestern liessen Hoffnungen auf Medaillen zu, was sich heute auch bewahrheitet hat.


Beatrice Scalvedi fuhr mit nur 7 hundertstel Sekunden Rückstand auf Platz zwei und konnte ihren dritten Platz aus dem Training noch verbessern! Gewonnen hat die Kanadierin Valerie Grenier, Dritte wurde Nicol Delago aus Italien.

 

Sochi begeistert


Die härteren Pistenverhältnisse kamen der 20 jährigen Tessiner gerade recht: „Ich mag es, wenn es etwas härter ist. Ich habe das Rennen einfach genossen und bin Ski gefahren, ohne dabei etwas zu denken!“ Für Beatrice Scalvedi sind es die ersten Junioren Weltmeisterschaften. „Sochi ist wirklich ein cooles Gebiet, es ist alles neu und die Pisten gefallen mir, weil sie sehr abwechslungsreich sind und verschiedene Fähigkeiten verlangen!“, so die begeisterte Zweitplatzierte.

 

Gute Leistungen von Simonet und Odermatt


Bei den Herren siegte der Amerikaner Erik Arvidsson vor Stefan Babinsky (AUT) und Victor Schuller (FRA). Doch auch die Schweizer Athleten zeigten ihr Können: Sandro Simonet fuhr auf den guten 8. Rang, Marco Odermatt auf den 11. Niels Hintermann fuhr im oberen Streckenteil zwar die schnellste Zeit, machte aber unten viele Fehler, weshalb es schlussendlich nur für den 20. Platz reichte.


Morgen geht es weiter mit dem Super G.


Autor: moi

Fotos: Jvano Nesa