Chiara Gmür triumphiert im Europacup in Bulgarien

10. Februar 2016


Ski Alpin: Europacup Pamporovo


Chiara Gmür siegt in Pomporova

Chiara Gmür siegt in Pomporova

Chiara Gmür holte sich gestern im Europacup Slalom in Bulgarien die Gold-Medaille! Den zweiten Sieg verpasste sie heute um nur fünf Hundertstel.

 

Die beiden Europacup Slalom-Rennen in Pamporovo (Bulgarien) hätten für Chiara Gmür kaum besser laufen können. Sie handelte die unterschiedlichen Wetterbedingungen bestens!


Die bald 23-Jährige stand im gestrigen Slalom bei schönem Wetter nach dem ersten Lauf noch auf Platz 4, konnte sich dann aber mit einem sensationellen zweiten Lauf zusammen mit der Russin Ksenia Alopina den Sieg sichern. Zweitbeste Schweizerin war Vanessa Kasper auf dem 12. Platz.


Auch der heutige Slalom stand trotz Nebel unter guten Sternen: Den ersten Lauf beendete Gmür als Leaderin: „Das war dann doch ein ungewöhnliches Gefühl und ich war dadurch auch etwas nervöser als sonst.“ Die zusätzliche Nervosität schadete aber nicht; mit nur fünf Hundertstel Sekunden Rückstand auf Anna Senn-Larsson stand sie am Schluss als Zweite auf dem Podest. Dritte wurde die Norwegerin Maren Skjoeld. Die anderen Schweizerinnen klassierten sich auf den Rängen 11 (Aline Danioth), 13 (Vanessa Kasper) und 23 (Rahel Kopp).


„Ich bin auch die anderen Rennen ansatzweise gut gefahren, habe aber immer in einem Lauf einen Fehler gemacht. In Bulgarien hat jetzt einfach alles gepasst!“, freut sich die St. Gallerin. Ihr nächstes Rennen bestreitet sie im Weltcup in Crans-Montana. Das Ziel ist klar gesetzt, sie möchte unter die ersten 30 kommen.

 

 


Autor: moi

Fotos: Chiara Gmür