Zwölf Schweizer Podestplätze

08. Februar 2016


Langlauf: Continentalcup in Campra


Furger gewinnt vor Perl in Campra.

Furger gewinnt vor Perl in Campra.

Lydia Hiernickel gewinnt die Verfolgung und steht immer auf dem Podest.

Lydia Hiernickel gewinnt die Verfolgung und steht immer auf dem Podest.

Starke Schweizer Bilanz am Heim-COC in Campra: An den drei Tagen konnten die Swiss-Ski Athleten insgesamt zwölf Podestplätze feiern.
 
Der Neuschnee jeweils in der Nacht und am Sonntag stellte die Organisatoren des Continentalcup Wochenendes in Campra vor grosse Herausforderungen, welche sie aber sehr gut meisterten und den Athleten optimale Wettkampfbedingungen im Tessin präsentieren konnten. „OK-Präsident Nicola Vanzetti und seine Helfer haben hervorragende Arbeit geleistet. Ich freue mich besonders, dass unsere Athleten diese Arbeit mit sehr guten Leistungen und Podestplätzen auf allen Stufen belohnen konnte“, zieht Nachwuchschef Edi Zihlmann eine sehr positive Bilanz.

Zwölf Podestplätze

Lydia Hiernickel gewinnt zum Abschluss die Klassisch Verfolgung der Damen U20 und Beda Klee läuft auf Rang zwei der U20 Herren.
 
In den Skating Distanzrennen vom Samstag sorgten Roman Furger und Curdin Perl mit den Plätzen eins und zwei für das Schweizer Highlight. Lydia Hiernickel  und Dajan Danuer mit ihren zweiten Plätzen in der Kategorie U20 runden die gute Schweizer Bilanz ab.
 
Am Freitag gewinnt bei den Damen Tatjana Stiffler vor Nadine Fähndrich den Klassisch Sprint. Mit Jöri Kindschi (Herren), Lydia Hiernickel (U20) sowie Gian Flurin Pfäffli und Livio Matossi (U20) laufen vier weitere Schweizer auf das Podest.
 
Fotosurl

Ranglistenurl

 


Autor: csl

Fotos: ezn