Cologna verzichtet auf die Weltcups in Lahti und Falun

10. Februar 2016


Langlauf: Aufbau der Wadenmuskulatur hat Priorität


Dario Cologna

Dario Cologna

Die MRI-Untersuchung von Dario Colognas Wadenmuskulatur, welche vorgestern Montag in Davos gemacht wurde, zeigte keine neue Verletzung. Die Zerrung ist zwar ausgeheilt, die Wadenmuskulatur ist aber noch zu wenig stark, um die extremen Belastungen im Weltcup zu bewältigen.

 

Dario Cologna hat sich in Rücksprache mit der medizinischen Abteilung und dem Trainerteam entschieden, auf die kommenden zwei Weltcups in Falun und Lahti zur verzichten. Der Fokus liegt auf einem nachhaltigen Aufbau der Wadenmuskulatur im Hinblick auf kommende Grossanlässe. Welche Wettkämpfe Dario Cologna zum Ende der Saison bestreiten wird, ist noch offen und wird erst nach einer zweiwöchigen Trainingsphase entschieden.


Autor: csl

Fotos: Nordic Focus