Deborah Scanzio schliesst Weltcup Saison mit Top-10 Platz ab

05. März 2016


Moguls: Weltcup Final in Moskau (RUS), Dual Moguls


Die Swiss-Ski Athletin Deborah Scanzio konnte am Weltcupfinal und gleichzeitig City Event in Moskau nicht an ihren Flow vom vergangenen Wochenende anknüpfen. Bereits im Achtelfinal schied die Tessinerin gegen die spätere Zweitplatzierte Andi Naude aus Kanada aus und platzierte sich auf dem 10. Rang.

"Ich habe mich gestern im Training sehr gut gefühlt und es war ein fantastisches Gefühl, hier in Moskau an diesem Spektakel mit dabei zu sein", erklärt Scanzio. "Aber im Run passierte mir bereits am Start ein Fehler und im Mittelteil war ich zu langsam, um punkten zu können. Andi Naude war gestern einfach besser, vor allem mit ihren Sprüngen. Es war schwierig, sie auf diesem Kurs schlagen zu können."

 

Gewonnen wurde der Wettkampf von Perrine Lafont (FRA) vor Andi Naude (CAN) und Hedwig Wessel (NOR). Den Gesamtweltcup holte sich die Kanadierin Chloé Dufour-Lapointe. 

 

Bei den Moguls war das der erste City Event in der russischen Grossstadt und vor allem mit einem solchen Setup. Und während der eher kurze Kurs auch sehr schnelle Zeiten generierte, sorgte ein hohe Schanze kurz vor der Ziellinie für viel Spektakel für die zahlreichen Zuschauer im Zielraum.

 

Resultate Frauenurl in Moskau


Autor: ehg

Fotos: FIS