Deborah Scanzio verpasst das Podest äusserst knapp

10. Dezember 2016


Moguls: Weltcup in Ruka (FIN)


Am Weltcup-Auftakt in Ruka platziert sich die 30-jährige Tessinierin Deborah Scanzio auf dem sehr guten 4. Rang. Sie schrammte nur um 0.05 Punkte am Podest vorbei. "Morgen werde ich mich wohl über die Platzierung freuen können", sagt Scanzio nach dem Wettkampf. "Dass ich das Podest so knapp verpasst habe, tut momentan schon sehr weh. Ich bin aber glücklich, dass ich so nahe bei den Besten bin."

Nach dem letztjährigen, harzigen Saisoneinstieg verspricht dieses Top-Resultat doch einiges für die noch junge Saison 2016/17: "Ich habe mir vorgenommen, dass ich immer nur von Run zu Run nehme und so schaffe ich es, ruhig und positiv zu bleiben - das scheint das richtige Rezept für mich zu sein", erklärt die Tessinerin.

Auch Marco Tadé zeigte einen starken Wettkampf. Er verpasste zwar den Final, platzierte sich aber auf dem 11. Rang.

Den Artikel der FIS inklusive Rangliste findet ihr hierurl


Autor: ehg

Fotos: Fred Weiss