Gemeinsame Trainingswoche der Biathleten

02. August 2017


Biathlon: 1. Swiss Biathlonweek in Andermatt/Realp


Erstmals wurde vergangene Woche die Swiss Biathlonweek in Andermatt und Realp veranstaltet. Über 50 Nachwuchs-Athleten und 14 Trainer aus der Schweiz und Deutschland verbrachten fünf intensive und lehrreiche Trainingstage am Nationalen Biathlon Leistungszentrum Realp.

 

 

Training, Austausch und Community

 

Priorisiertes Ziel der Biathlonweek war es, die Zusammenarbeit und den Austausch der Nationalen Kader mit den Regionalverbänden weiter zu verbessern. Alle Biathleten mit einer Talentcard National oder Regional waren mit ihren Trainerinnen und Trainern eingeladen, in den fünf Tagen in Andermatt und Realp mit dem Junioren- und Leonteq Junior Team zu trainieren. Die Idee dazu gab es schon seit längerem, wie Nationaltrainer Markus Segessenman bestätigt: „Mit einer Veranstaltung wie der Biathlonweek wollen wir die Schweizer Biathlonfamilie weiter festigen, sowie theoretische und praktische Erfahrungen im Trainingsbereich weitergeben und austauschen. Training, Austausch und Community sind die drei Schlagwörter, die das Ziel der fünf Trainingstage ziemlich gut beschreiben.“ Für einen möglichst guten Austausch hatte man sich auch dazu entschieden, ein internationales Team und seine Jugendathleten nach Andermatt einzuladen. 13 C- und D- Kader Athleten, sowie ihre Trainer aus Deutschland fanden ebenfalls den Weg ins Urserntal.

 

 

Neue Trainingsimpulse

 

Mit mehreren gemeinsamen Trainings- und Theorieveranstaltungen wollte man den Athleten eine möglichste grosse Bandbreite an Informationen zur Verfügung stellen. Auf der Bahn kümmerten sich Gion-Andrea Bundi und Christian Stebler um die technische Ausbildung auf den Rollskis, die Deutschen Trainer lieferten mit einem Technikworkshop und einem gemeinsamen Krafttraining ebenfalls neue Inputs. Ansonsten wurden zumeist in den individuellen Kadergruppen fleissig Kilometer und Schüsse gesammelt. In der Freizeit hatte man dann dank der zentralen Unterbringung in den naheliegenden Kasernen die Möglichkeit, sich auch ausserhalb der Trainings auszutauschen und anzufreunden.

 

 

Wiederholung geplant

 

Nach der erfolgreichen Trainingswoche war man sich schnell einig, dass die Swiss Biathlonweek keine einmalige Veranstaltung bleiben soll, wie Markus Segessenmann zusammenfasst: „Grundsätzlich sind wir mit der Biathlonweek sehr zufrieden. Vor allem die Zusammenarbeit mit den deutschen Trainerkollegen hat sehr gut funktioniert und ich denke, dass alle Beteiligten von der Veranstaltung profitieren konnten. Es ist noch nicht klar in welchem zeitlichen Rahmen eine Wiederholung stattfinden kann und wird, wir sind aber sehr zuversichtlich, dass wir in den kommenden Jahren wieder eine gemeinsame Trainingswoche durchführen können.“  

 

 

Eine Bildergalerie der Swiss Biathlonweek 2017 finden Sie in den nächsten Tagen auf unserer Facebookseiteurl


Autor: cri