Ländervergleich: Zu Gast beim Gast – Schweizer glänzen mit 14 Podiumsplatzierungen

22. März 2016


Biathlon


Der Biathlon-Ländervergleich mit Bayern, Südtirol, Tirol und der Gastnation Schweiz in der Biathlon Arena Lenzerheide in Lantsch/Lenz war für die Schweiz sowohl sportlich wie organisatorisch ein Riesenerfolg: Die 108 Teilnehmer profitierten von ausgezeichneten äusseren Bedingungen und die Schweiz holte sich nicht weniger als 14 Podiumsplätze, davon vier Siege durch Lea Meier (zweimal, SC Davos), Chiara Arnet (Nordic Engelberg) und Simon Völckers (LLC Bual Lantsch).

 

Im letzten Jahr holten sich die Schweizer im deutschen Ruhpolding sieben Podestplätze, nun konnten sei sich gleich um 100 Prozent steigern und holten an den zwei Tagen mit Sprint und Verfolgung gleich 14 Podestplätze. „Das ist wirklich sehr erfreulich, welche Fortschritte unsere Athleten gemacht haben und ist der Beweis, dass wir mit unserer Nachwuchsförderung auf dem richtigen Weg sind“, so ein sehr zufriedener Schweizer Mannschaftsführer Silvio Meier. „Wir hatten im Schweizer Team eine hervorragende Stimmung, alle haben am gleichen Strick gezogen auch im Hintergrund, wo wir erfahrene Leute einsetzten, war der Support ausgezeichnet, so dass sich die Athleten auf die Rennen fokussieren konnten, ich denke das war die Basis für unseren grossen Erfolg“, zog Meier Fazit.

 

 

Vierfacher Schweizer Erfolg bei den Mädchen S15

 

Die Zuschauer kamen in den Genuss von spannenden Wettkämpfen an beiden Renntagen. Am Samstag fand der Sprintwettkampf als Massenstartrennen statt. Dass Schweizer im internationalen Nachwuchsbereich massiv aufgeholt und diesen Aufwärtstrend vor heimischem Publikum bestätigen wollten, haben sie (vor allem die Mädchen) schon am Samstag bewiesen. Bei den Mädchen S13 gab es einen Doppelsieg durch Chiara Arnet (ZSSV Nordic Engelberg) und Ambre Arena (SROM Gouils Alpes Vaudoises). Arnet verzeichnete einen Schiessfehler und gewann mit 17 Sekunden Vorsprung vor ihrer Teamkameradin Arena, die sich hauchdünn vor der drittplatzierten, der deutschen Isabell Neugebauer durchsetzen konnte. In der Kategorie S15 gab es gar einen vierfachen Erfolg der Schweizerinnen. Die Davoserin Lea Meier gewann mit einem Schiessfehler und 31 Sekunden Vorsprung vor Seraina König (SSM SSC Riehen, 2 Schiessfehler) und Anja Weber (ZSV, SC am Bachtel), die drei Schiessfehler zu verzeichnen hatte. Lorena Wallimann (ZSSV, SC Schwendi-Langis) wurde undankbare Vierte.

 

Erst im Fotofinish wurde das Duell zwischen der Tirolerin Victoria Mellitzer und Yara Burkhalter in der Kategorie S14 entschieden. Die Berner Oberländerin (3 Schiessfehler) zeigte eine ganz starke Leistung in der Loipe musste gegenüber der Österreicherin (1 Schiessfehler) mächtig Terrain aufholen und sie konnte in der Schlussrunde aufschliessen. Um 0,2 Sekunden hatte Victoria Mellitzer die Nase vorn. Lokalmatador Simon Völckers (BSV, LLC Bual Lantsch) ging nach einem fehlerfreien Schiessen als Erster auf die zweite Runde, verzeichnete dann beim zweiten Schiessen 2 Fehler und wurde dennoch hinter dem Südtiroler Jonas Rafl ausgezeichneter Zweiter. Bei den Mädchen musste Seraina Abgottspon auch nur einen Schiessfehler in Kauf nehmen und wurde Dritte.

 

 

Lea Meiers zweiter Siege

 

Der zweite Renntag begann für die Schweizer mit einem Sieg ausgezeichnet. Der einheimische Simon Völckers zeigte eine erneut hervorragende Leistung im Schiessstand. Von 20 Schüssen verzeichnete er nur zwei Fehlschüsse, der Südtiroler Jonas Rafl, der gegenüber dem Bündner mit 34 Sekunden Vorsprung in die Loipe ging, musste insgesamt achtmal in die 100 Meter lange Strafrunde. Bei den Mädchen S15 feierte die Davoserin Lea Meier der zweiten Sieg. Bei den Liegendschiessen blieb sie fehlerfrei, stehend verzeichnete sie vier Fehlschüsse, ihr Sieg war aber nie gefährdet und sie gewann mit 50 Sekunden Vorsprungauf Seraina König. Anja Weber verlor ihren dritten Rang mit insgesamt acht Fehlschüssen und wurde Vierte. Samstags-Siegerin Chiara Arnet wurde von der fehlerfrei schiessenden deutschen Magdalena Rieger noch abgefangen und die Schweizerin wurde mit einem Rückstand von 3,5 Sekunden Zweite. Yara Burkhalter musste die Österreicherin Victoria Mellitzer schon nach dem ersten Schiessen ziehen lassen. Sie musste in den Liegendschiessen fünfmal in die Strafrunde, stehend blieb sie fehlerfrei, der Abstand war aber zu gross, da die Österreicherin ausgezeichnet schoss.

 

Bei den Knaben S13 verpasste der Romand James Pacal das Podium am Samstag noch knapp um drei Sekunden, am Sonntag konnte er sich mit zwei Fehlschüssen den „Silber-Platz“ hinter dem überlegenen fehlerfrei schiessenden Südtiroler Elia Demetz erkämpfen.

 

Mit 4x Gold, 8xSilber und 2xBronze war die in diesem Cup als Gastnation antretende Schweiz die zweitbeste Mannschaft, hinter Bayern die zu 5mal siegreich blieben, 6x Zweite und 8x Dritte wurden.

 

Nach dem IBU Junior Cup/Alpencup vom Januar war auch der internationale Ländervergleich ein Erfolg. „Wir konnten den Athleten auch dank dem hervorragenden Wetter, gute Rahmenbedingungen bieten, wir hatten auszeichnete, motivierte Helfer, auch schon mit Erfahrung und wir bekamen seitens der Delegationen viel Lob für den Anlass. Man müsse weit reisen um eine solch perfekte Organisation zu erleben, wurde mir gesagt. Das freut einem natürlich und gibt Energie für weitere Anlässe“, so ein hochzufriedener OK-Präsident Silvio Baselgia.

 

Im nächsten Winter ist auf internationaler Stufe wieder ein IBU Junior Cup geplant.

 

Die Schweizer Podestplätze am Samstag:

 

Knaben S12 2. Rang Simon Völckers BSV LLB Bual Lantsch

Mädchen S12 3. Rang Seraina Abgottspon ZSSV SC Ibach

Mädchen S13 1. Rang Chiara Arnet ZSSV Nordic Engelberg

2. Rang Ambre Arena SROM Gouils Alpes Vaudoises

Mädchen S14 2. Rang Yara Burkhalter BOSV SC Zweisimmen

Mädchen S15 1. Rang Lea Meier BSV SC Davos

2. Rang Seraina König SSM SSC Riehen

3. Rang Anja Weber ZSV SC am Bachtel

 

 

Die Schweizer Podestplätze am Sonntag:

 

Knaben S12 1. Rang Simon Völckers BSV LLB Bual Lantsch

Knaben S13 2. Rang James Pacal SROM SC Riaz

Mädchen S13 2. Rang Chiara Arnet ZSSV Nordic Engelberg

Mädchen S14 2. Rang Yara Burkhalter BOSV SC Zweisimmen

Mädchen S15 1. Rang Lea Meier BSV SC Davos

2. Rang Seraina König SSM SSC Riehen

 

 

Weitere Resultate auf www.biathlon-events-lenzerheide.com

 

Bildlegenden: 

Das erfolgreiche Schweizer Team mit Silvio Meier (rechts) als Mannschaftsführer.

Vierfacher Schweizer Erfolg: Seraina König, Lea Meier, Anja Weber und Lorena Wallimann (Bilder Marco Berwert)


Autor: Christian Weder/cri