Starkes Teamergebnis der Schweizer Biathletinnen

21. Januar 2016


Biathlon: 7,5km Sprint der Frauen aus Antholz (ITA)


Selina Gasparin

Selina Gasparin

Irene Cadurisch

Irene Cadurisch

Aita Gasparin

Aita Gasparin

Mit drei Schweizerinnen in den Top 25 sorgte das Schweizer Frauenteam für ein dickes Ausrufezeichen in Antholz. Selina Gasparin (16), Irene Cadurisch (24) und Aita Gasparin (25) haben zudem eine sehr gute Ausgangslage für den Verfolgungswettkampf am Samstag.

 

 

Erstmals in der Geschichte des Schweizer Biathlons konnten sich drei Schweizerinnen in den Top 25 platzieren. Selina Gasparin musste zwar bereits nach dem Liegendschiessen zwei Strafrunden drehen, kämpfte sich aber mit einem fehlerfreien Stehendschiessen und der vierten Laufzeit noch auf den 16. Schlussrang nach vorne. Aita Gasparin und Irene Cadurisch legten die Grundlage für ihre Top Platzierung mit einem fehlerfreien Schiessen. Mit einer soliden Laufleistung sicherte sich Irene Gadurisch mit dem 24. Platz ihre ersten Weltcuppunkte der Saison. Nur zwei Sekunden dahinter platzierte sich Aita Gasparin auf dem 25. Rang. Auch für sie ist es die bisher beste Einzelplatzierung der aktuellen Saison. Nicht so gut lief es leider für Susi Meinen. Sie kam nach vier Fehlern auf den 87. Platz.

 

 

Der Sieg ging an die Russin Olga Podchufarova. Das Podium komplettierten die Italienerin Dorothea Wierer und Ekaterina Yurlova (RUS).

 

 

Die komplette Ranglisteurl

 

 

Die Verfolgung findet am Samstag um 13:15 statt. 


Autor: cri

Fotos: NordicFocus