Selina Gasparin auf Platz 5

14. Januar 2016


Biathlon: 15km Einzel der Frauen in Ruhpolding (GER)


Selina Gasparin

Selina Gasparin

Selina Gasparin an der Flower Ceremony

Selina Gasparin an der Flower Ceremony

Mit einer fehlerfreien Schiessleistung sicherte sich die 31-jährige das erste Schweizer Top 10 Ergebnis in diesem Jahr.

 

Im schiesslastigen Einzelwettkampf, bei dem pro Fehler eine Strafminute addiert wird, liess sich die Bündnerin auch von einem Sturz in der ersten Runde nicht aus der Ruhe bringen. „Beim Sturz in der Abfahrt hat es mir den Gewehrlauf an den Kopf geschlagen. Wahrscheinlich hat mir das die Hirnnzellen sortiert“, so Selina nach dem Rennen. Mit diesem Ergebnis qualifizierte sich Selina zusätzlich für den Massenstart am Samstag, bei dem die Top 25 der aktuellen Weltcuprangliste, sowie die besten fünf der jeweiligen Wettkampfwoche an den Start gehen dürfen. Ihren dritten Einsatz hat sie dann zusammen mit ihren Teamkolleginnen in der Staffel am Sonntag.
 

 

Die anderen Schweizerinnen verpassten es sich in einem schweren Rennen Weltcuppunkte zu sichern. Aita Gasparin liess stehend je eine Scheibe stehen und platzierte sich auf Rang 43. Lena Häcki (5) und Irene Cadurisch (3) kamen als 57. bzw. 64. ins Ziel.

 

 

 

Überlege Siegerin war wieder einmal Dorothea Wierer. Die Italienerin hatte im Ziel 55 Sekunden Vorsprung auf Kaisa Makarainen (FIN). Das Podest komplettierte die Tschechin Gabriela Soukalova.

 

Die komplette Ergebnislisteurl

 

 

Weiter geht es morgen mit der Staffel der Männer.


Autor: cri

Fotos: NordicFocus